Diese 6 Faktoren beeinflussen die Attraktivität

Wie hübsch wir jemanden finden, hängt von folgenden Faktoren ab

Diese 6 Faktoren beeinflussen die Attraktivität

Ein scheuer Blick, ein kurzes Lächeln und eines ist klar: Wir mögen unser Gegenüber oder eben nicht. Die Gründe dafür sind komplex. Sie sind biologischer oder psychologischer Natur und auch unser soziales Umfeld bestimmt, wie attraktiv wir andere wahrnehmen.

Diese 6 Faktoren beeinflussen die Attraktivität

Nr. 1: Die Macht der Ähnlichkeit

In einer Studie mussten heterosexuelle Frauen und Männer die Attraktivität von Gesichtern beurteilen. Unter den gezeigten Fotos waren Bilder von ihnen selbst, welche digital ins andere Geschlecht umgewandelt wurden. Diese Gesichter fanden die Probanden am attraktivsten.

Nr. 2: Die Macht der Eltern

Wir sind von Menschen angezogen, die unseren Eltern ähnlich sind. Eine Untersuchung zeigte beispielsweise, dass Kinder von älteren Eltern sich eher für ältere Partner interessierten.

Diese 6 Faktoren beeinflussen die Attraktivität

Nr. 3: Die Macht des Adrenalins

Je mehr Adrenalin wir in den Adern haben, desto attraktiver kommt uns ein Mensch vor. Schau dich also das nächste Mal um, wenn du im Fahrstuhl stecken bleibst oder Sport treibst. Vielleicht ist deine nächste Liebe schon um die Ecke. Und für Pärchen, bei denen die Luft raus ist: Warum geht ihr nicht mal zusammen zum Bungee-Jumping? Womöglich bringt es neues Feuer in die Beziehung.

Nr. 4: Die Macht der Farbe

Männer finden Frauen, die Rot tragen, attraktiver. In einer Untersuchung wurden dieselben Frauen als anziehender eingestuft, wenn sie Rot trugen. Den Grund dafür sehen die Wissenschaftler in der Biologie: Auch Affen reagieren mit Erregung auf die Farbe Rot. Schimpansen und Paviane signalisieren ihre Paarungsbereitschaft über die Rotfärbung gewisser Körperteile.

Diese 6 Faktoren beeinflussen die Attraktivität

Nr. 5: Die Macht des Alkohols

Dieses Phänomen hat wahrscheinlich jeder schon einmal erlebt. Nicht umsonst stellt man nach einer durchzechten Nacht fest, dass man sich jemanden “schön getrunken” hat. Je mehr Alkohol fließt, desto attraktiver findet man einen Fremden, so eine Studie.

Diese 6 Faktoren beeinflussen die Attraktivität

Nr. 6: Die Macht der Sinne

Nicht nur optisch muss ein potentieller Geliebter oder eine mögliche Geliebte überzeugen. Attraktivität ist multisensorisch und schließt alle fünf Sinne ein. Der Geruch oder der Geschmack des Gegenübers trägt ebenso zur Anziehung bei.