Tragödie: Baby erstickt durch falschen Kindersitz

Der Unterschied zwischen Babyschale und Kindersitz kann je nach Alter des Kindes lebensgefährlich sein

Tragödie: Baby erstickt durch falschen Kindersitz

Mit dem eigenen Kind mobil zu sein, ist für viele Eltern sehr wichtig. Oft müssen sie eine längere Strecke zur Kita, zum Kinderarzt oder zum Einkaufen zurücklegen und dabei ist es am einfachsten, das Kind im Auto mitzunehmen.

Dabei gilt im Auto eine allgemeine Kindersitzpflicht für Kinder bis zum vollendeten zwölften Lebensjahr, die kleiner als 150cm sind. Doch es reicht nicht, einmal einen Kindersitz zu kaufen und danach ist für die nächsten 12 Jahre alles getan.

Der Kindersitz muss immer wieder an die Größe des Kindes angepasst werden. Am besten lässt man sich dabei im Fachgeschäft beraten und über die Risiken aufklären. 

Die Eltern der kleinen Mia haben die falsche Entscheidung getroffen und müssen nun mit den tragischen Konsequenzen leben.

Was genau passiert ist und wie ihr das vermeiden könnt, erfahrt ihr auf den nächsten Seiten.