Sorge um die Promis: Die Stars leiden an Krankheiten

Auch Promis sind nur Menschen und aus Fleisch und Blut. Die Stars haben mit Krankheiten und unschönen Symptomen zu kämpfen. Viele Fans sind in Sorge.

Viele Promis leiden an Krankheiten oder haben sich Verletzungen zugezogen, die nicht gerade klein sind. Sie kämpfen trotzdem gegen ihre Erkrankungen
Quelle: Midjourney

Wenn Promis über die roten Teppiche dieser Welt schlendern, in unseren Lieblingsfilmen über die Kinoleinwand flimmern oder vor Millionen von Menschen singen, ist es schwer vorstellbar, dass sie sich auch nur einen Kratzer zuziehen können. Doch so wie wir Normalos, können auch sie an Krankheiten, wie zum Beispiel Krebs erkranken oder sich Verletzungen zuziehen. So ist es auch tragischerweise bei den folgenden Stars, die auch offen über ihre Diagnose und ihre Symptome sprechen. Denn die Promis sind teilweise so stark erkrankt, dass es ihr Leben stark beeinflusst. Doch sie wären vermutlich nicht dort, wo sie heute stehen, wenn sie nicht so stark gegen ihre Erkrankung kämpfen und das Beste daraus machen würden. Starten wir mit dem ehemaligen Model Linda Evangelista.

Denn sie machte ihre Diagnose nun öffentlich:

Linda Evangelista hat ihre Krebsdiagnose öffentlich gemacht.
Quelle: IMAGO / ZUMA Press

#1 Linda Evangelista macht ihre Krebsdiagnose öffentlich

Das ehemalige Model Linda Evangelista hat erstmals öffentlich über ihre Krebsdiagnose gesprochen. So kämpfe sie seit mehreren Jahren gegen die Krankheit und erhielt in den vergangenen zwei Jahren bereits zwei Mal die Diagnose Brustkrebs. Ihren Leidensweg schilderte die 58-Jährige jetzt in einem Interview mit dem „Wall Street Journal“. Als sie die niederschmetternde Diagnose im Jahr 2018 erhielt, habe sie sich direkt und „ohne zu zögern“ für „eine beidseitige Mastektomie entschieden“. Sie habe sich damals gesagt: „Brustkrebs wird mich nicht töten.“ Doch nur ein paar Jahre später, im Juli 2022 wurde in ihrer Brust erneut ein Knoten entdeckt. Für sie so ein Schock, dass sie ihren Onkologen sogar anwies, ein „Loch“ in ihre Brust zu graben: „Ich möchte nicht, dass es hübsch aussieht. Ich möchte, dass du es ausgräbst. Ich möchte ein Loch in meiner Brust sehen, wenn du fertig bist. Verstehst du mich? Ich sterbe nicht daran“, erinnert sie sich zurück. Zwar sei ihre Prognose inzwischen gut, doch sie müsse nun immer damit rechnen, dass der Krebs erneut zurückkommen könnte. „Alles, was jetzt kommt, ist ein Bonus“, sagt sie selbst. So sei sie froh, noch am Leben zu sein. Schon 2021 machte sie öffentlich, dass sie immer noch unter den Folgen einer verpfuschten Schönheits-OP leide und sich daher lange vor der Öffentlichkeit versteckte.

Auch der nächste Promi ist nicht vollständig gesund:

Claudia Effenberg erzählt, dass sie wegen einer Thrombose fast verstorben wäre.
Quelle: IMAGO / Future Image

#2 Claudia Effenberg

Die 58-Jährige verriet kürzlich in einem Interview, dass sie im Dezember 2023 beinahe gestorben wäre. Ihr Mann Ex-Fußballer Stefan Effenberg rettete demnach ihr Leben. Doch von vorne: Bei RTL erzählt sie, dass sie am 16. Dezember ganz plötzlich bewusstlos in ihrem Haus zusammengebrochen wäre. Als ihr Mann sie dort liegen sah, rief er sofort den Notruf. Im Krankenhaus wurde dann eine Thrombose in ihren Lungenflügeln festgestellt. Die Situation war so lebensbedrohlich, dass sie sofort notoperiert werden musste. So sei sie „dem Tod von der Schippe gesprungen.“ Seitdem ist das Verhältnis zu ihrem Ehemann noch inniger geworden. „Das hat unsere Beziehung noch einmal auf eine andere Ebene gehoben.“ Doch wie konnte das überhaupt passieren? Letztes Jahr unterzog sie sich einer Hüft-OP, nach der sie sich wohl nicht ausreichend bewegt habe. So sei es dann schleichend zur Thrombose gekommen. 

Ein Royal musste erst kürzlich ins Krankenhaus eingeliefert werden:

Prinzessin Kate wurde ins Krankenhaus eingeliefert und operiert.
Quelle: IMAGO / Avalon.red

#3 Prinzessin Kate

Fans der englischen Royals sind in Sorge: Wie der Palast nun mitteilte, liegt Kate Middleton nach einer Operation am Unterleib im Krankenhaus. Dies sei eine geplante OP gewesen und die Prinzessin müsse nun etwa zehn bis vierzehn Tage dort bleiben. „Aufgrund der aktuellen ärztlichen Einschätzung ist es unwahrscheinlich, dass sie ihre öffentlichen Aufgaben erst nach Ostern wieder wahrnimmt“, heißt es in der offiziellen Mitteilung auf Instagram. Und weiter: „Die Prinzessin von Wales weiß das Interesse zu schätzen, das diese Erklärung hervorrufen wird. Sie hofft, dass die Öffentlichkeit ihren Wunsch versteht, so viel Normalität wie möglich für ihre Kinder aufrechtzuerhalten, und ihren Wunsch, dass ihre persönlichen medizinischen Daten vertraulich bleiben.“ Wieso genau Kate Middleton operiert wurde, ist also nicht bekannt, allerdings wurde bestätigt, dass es sich nicht um Krebs handelt. 

Kurz nach der Meldung der nächste Schlag für alle Fans der Royals: Auch der britische König Charles muss ins Krankenhaus. Die Nachrichtenagentur PA meldete dies nun mit dem Verweis auf den Buckingham-Palast. So werde er in der kommenden Woche wegen einer vergrößerten Prostata behandelt. 

Stand 29.01.2024 gibt es zu beiden Operationen ein Update: König Charles wird sich noch einen Monat schonen müssen. Prinzessin Kate ist ebenfalls nach der Operation wieder zuhause und erholt sich, laut Statement, und ist auf dem Weg der Besserung. Allerdings wurde bei Charles Krebs diagnostiziert, der nun ebenfalls behandelt werden muss.

Ein deutscher Sänger hat ebenfalls mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen:

Jürgen Drews ist an der Nervenkrankheit Polyneuropathie erkrankt und Tochter Joelina spricht über seinen Gesundheitszustand
Quelle: IMAGO / osnapix

#4 Jürgen Drews leidet unter der Nervenkrankheit Polyneuropathie

Dass Jürgen Drews nicht mehr der Jüngste ist, wissen auch seine Fans und seine Familie. Dafür ist der 78-jährige Schlagersänger „im Kopf und körperlich noch sehr jung geblieben“, wie seine Tochter Joelina über ihn sagt. Sie gab nun ein Interview der Bunte, in dem sie über den Gesundheitszustand ihres berühmten Vaters spricht. „Es geht ihm den Umständen entsprechend gut“, teilt sie mit. Doch es gibt auch eine Seite, die die Öffentlichkeit nicht zu Gesicht bekommt: „Die Krankheit macht es ihm natürlich nicht immer einfach und es gibt Tage, an denen er erschöpft ist und über Schwindel klagt.“ Bei einer Polyneuropathie ist die Weiterleitung von Reizen der Nerven gestört, sodass Reize entweder gar nicht, zu stark oder abgeschwächt zum Gehirn geleitet werden. Typische Symptome sind Schwäche und Kribbeln oder kompletter Empfindungsverlust. Häufig ist auch die Atemmuskulatur betroffen. Inzwischen lebt Jürgen Drews mit seiner Frau Ramona eher zurückgezogen und genießt seinen Garten. „Er ist sehr oft draußen, begleitet meine Mama zum Reiterhof“, berichtet Joelina.

Den nächsten Star kann man sich im OP-Kittel gar nicht vorstellen:

Arnold Schwarzenegger spricht erstmals über seine Herzoperation. Damals war er auf Rollator angewiesen
Quelle: IMAGO / ABACAPRESS

#5 Arnold Schwarzenegger spricht über seine Herz-Operation

Wir kennen den Actionheld Arnold Schwarzenegger als muskulösen „Terminator“, der die Welt rettet. Dieses Image war dem 76-Jährigen auch lange sehr wichtig. So wichtig, dass er der Öffentlichkeit sogar seine Herz-Operation verschwieg. Jetzt sieht man den Hollywood-Star erstmals total verletzlich: In einem YouTube-Video gibt er sehr intime Einblicke aus seinem Privatleben. Denn 2018 musste sich Schwarzenegger einer Operation unterziehen. Diese war als minimalinvasiver Eingriff geplant, doch sie ging schief! Die Ärzte hätten damals versehentlich in seine Herzwand gestochen und er musste daraufhin sogar aufgeweckt und am offenen Herzen operiert werden. Was folgte war eine lange Genesung. Der Clip zeigt den Actionstar nun sogar im OP-Kittel und mit Rollator. „Du kannst nicht die Zeit zurückdrehen“, erklärt er im Video. Zunächst habe er wieder lernen müssen zu laufen und wenig später begann schon ein hartes Training. Denn die Dreharbeiten zu „Terminator: Dark Fate“ standen an. Er habe sogar Freunde angerufen, die ihn dann im Krankenhaus angefeuert hätten, damit er schaffe, den ganzen Gang entlang zu gehen. „Ich sah wie ein Idiot aus, wie ich durch den Gang watschelte“, erklärt er. Dennoch habe er es geschafft.

Auch der folgende Reality-Star machte ihre Diagnose öffentlich:

Elena Miras leidet an einer seltenen Nervenkrankheit
Quelle: IMAGO / Future Image

#6 Elena Miras

Bekannt wurde der Reality-Star unter anderem durch Shows wie „Love Island“ und „Das Sommerhaus der Stars“. Hier eckte sie vor allem oft durch ihre laute und direkte Art bei anderen Kandidat*innen an. Ihre Fans feiern ihre polarisierende Persönlichkeit aber extrem. Eine Seite, die sie von der brünetten Schönheit allerdings nicht kennen, ist ihre verletzliche. Denn kürzlich zog sie sich für einige Zeit aus dem TV-Business zurück, sodass viele Follower*innen bereits in Sorge waren. Nun äußerte sie sich zu den Gründen, denn Elena leidet an einer seltenen Nervenkrankheit. Dabei handelt es sich um die sogenannte Trigeminusneuralgie. Dabei ist der Trigeminusnerv, der größte Gesichtsnerv betroffen. Hier kommt es zu starken Schmerzen in dem Bereich des Gesichts, der von dem Nerv versorgt wird. Die Erkrankung führte schlussendlich sogar dazu, dass sie stark abnahm und auch depressive Züge annahm. Doch Elena gab nicht auf und kämpfte sich nun zurück ins TV. Zuletzt war sie bei den „RTL Wasserspielen“ dabei.

Pinterest Pin Sorge bei Prinzessin Kate: Deshalb liegt sie im Krankenhaus