GNTM-Gewinnerin Simone: Endlich zeigt sie sich ungefiltert

Nach langer Krankheit wieder fit

Simone Kowalski beim Finale von "Germany's Next Topmodel"

Die Siegerin von "Germany's Next Topmodel" 2019, Simone Kowalski, genannt Simi, war in der Show als Außenseiterin bekannt. Nach ihrem Sieg wurde es still um Simi. Der Grund: schwerwiegende, gesundheitliche Probleme. Nun meldete sich die Blondine endlich wieder zurück – doch ihre Fans reagierten nicht besonders erfreut. 

Simone Kowalski auf dem roten Teppich

Anstatt ihren Sieg gebührend zu feiern, musste Simone die letzten Wochen Bettruhe halten. Der ungewohnte Stress setzte ihr scheinbar so sehr zu, dass ihr Körper mit schweren Symptomen einer Grippe sowie einem unangenehmen Hautausschlag im Gesicht reagierte. 

Nachdem sich Simone nun gezwungenermaßen eine längere Pause gegönnt hat, meldet sie sich voller Freude auf ihren sozialen Plattformen bei ihren Fans zurück und verkündet im gleichen Atemzug, dass sie bereits an mehreren Projekten gleichzeitig arbeitet. Doch ihre Fans waren nicht so erfreut. 

Wochenlang postete Simi nur alte Fotos, über die sich ihre Follower nicht freuten. Die Erklärung kam jetzt in einer Insta-Story:

"Tausende Bakterien haben sich in meinem Gesicht ausgebreitet“, erzählt Simi mit krächzender Stimme.

Nun scheint es der 21-Jährigen allerdings endlich wieder besser zu gehen, was sich auch auf ihrem Instagram-Kanal widerspiegelt. Und wenn man genau hinsieht, erkennt man, welche Spuren der Hautausschlag in Simones Gesicht hinterlassen hat.

Doch auch diese ehrlichen Bilder scheine ihre Fans nicht ruhig zu stellen.

„Simi, kannst du auch mal die Kommentare deiner Fans liken oder beantworten?“, kommentiert ein wütender User. Ein weiterer Follower schreibt: „Na, so schlecht kann es dir ja offensichtlich doch nicht gehen. Aber Hauptsache wieder mit viel Drama Aufmerksamkeit erhaschen“.

Simone auf dem Catwalk

Doch Simone lässt den Hate nicht auf sich sitzen.

"Es ist nur sehr viel, worum ich mich zurzeit kümmern muss und es ist echt schwierig, alle Menschen zufriedenzustellen. (...) Viele Projekte am Laufen, vieles scheint für die Außenwelt anders, als das, was tatsächlich passiert  und wieviel Arbeit alles kostet!", erklärt sie. Trotz all der Negativität, die in den letzten Wochen auf ihrer Instagram-Seite stattgefunden hat, bedankt sich das Model für die ständige Unterstützung, die sie dennoch von vielen Fans bekommt.

Simi kündigte an, bald ihren eigenen Youtube-Channel zu starten. Faulheit kann man dem Nachwuchs-Model offenbar nicht vorwerfen. Mal sehen, wie viel in Zukunft von ihr zu sehen sein wird.