Alexander "Honey" Keen: Deshalb hat ihn sein Management jetzt rausgeschmissen

Die große Abrechnung

Alexander "Honey" Keen: Deshalb hat ihn sein Management jetzt rausgeschmissen

Es gab wohl kaum einen Promi, der es in den letzten Monaten so sehr versucht hat. Seit seinem kurzen Auftritt als Ex-Freund von Kim bei "Germany's next Topmodel" letztes Jahr, hat sich Alexander "Honey" Keens Bekanntheitsgrad stetig gesteigert. Spätestens seit seinem Einzug ins Dschungelcamp, ist für ihn klar gewesen, dass er ins TV gehört. Dabei hat er kein Blatt vor den Mund gekommen und sich schon als nächster Daniel Hartwig in der Moderation gefeiert. Doch jetzt scheint ihm der Ruhm etwas zu Kopf gestiegen zu sein und sein Management hat keine Lust mehr. Warum er und sein Management getrennte Wege gehen, erfahrt ihr auf der nächsten Seite.

Alexander "Honey" Keen: Deshalb hat ihn sein Management jetzt rausgeschmissen

Nach dem Dschungelcamp, wollte er als Reporter bei "Sonnenklar.TV" durchstarten. Doch nach seiner ersten Marrakech-Folge, wurde ein Shitstorm auf ihn abgefeuert. Daher sind weitere Moderatoren-Jobs eher fraglich. Alexander ist trotzdem noch überzeugt von sich. Ganz im Gegensatz zu seinem Management: Das hatte wohl keine Lust mehr auf "Honeys" Höhenflug. Zu den genauen Gründen, gibt es allerdings keine Informationen. "Honey" selbst glaubt, dass es zu viele strategische Differenzen zwischen ihm und dem Management gab. Zuletzt sollte er im Megapark auf Mallorca auftreten, was ihm allerdings gegen den Strich ging. Das sei für seine ernsthaften Projekte eher kontraproduktiv, wie er "T-Online" gegenüber berichtet. 

Ab jetzt setzt "Honey" alles auf eine Karte und macht erstmal ohne Management weiter. Er will selbst die Kontrolle über seine Projekte haben und glaubt, alleine erfolgreich zu werden. Ob er sich da mal nicht überschätzt hat, wird sich in Zukunft zeigen.