Einfach lecker: Mandelmilch selbgemacht

Als Alternative zur normalen Kuhmilch

Als Alternative zur herkömmlichen Milch ist Mandelmilch besonders bei Veganern und laktoseintoleranten Menschen beliebt. Leider ist die leckere Milch im Super- oder Biomarkt nur relativ teuer zu bekommen. Stell sie doch einfach selbst her.

Quelle: Instagram

Für einen Liter Mandelmilch brauchst du:

- 200 Gramm Mandeln (ungeschält, beispielsweise aus der Backwarenabteilung) - Wasser - Gegebenenfalls Honig/ Agavendicksaft zum Süßen

Zusätzlich brauchst du folgende Küchengeräte:

- Küchenmaschine - Feines Sieb - Sauberes, feinmaschiges Stofftuch

View this post on Instagram

Bloom where you are planted ❤️

A post shared by SOLO #1 ALMOND MILK (@mylk.solo) on

Quelle: Instagram

So geht’s:

- Mandeln in eine Schale geben und mit kaltem Wasser bedecken - Lasse sie 8-10 Stunden quellen, am besten über Nacht - Am nächsten Tag das restliche Wasser abgießen - Ein Liter heißes Wasser und gequollene Mandeln in die Küchenmaschine geben und fein pürieren. Achtung: Verbrühe dich nicht mit dem heißen Wasser! - Wenn eine weiße Flüssigkeit ohne Stücke entstanden ist, ist die Milch fertig - Stofftuch ins Sieb, die Milch dadurch geben und abseihen - Die Masse im Tuch ordentlich auspressen, bis keine Flüssigkeit mehr enthalten ist. Tipp: Lasse die Flüssigkeit besser zuerst abkühlen. - Du kannst die Reste trocknen und als Mandelmehl zum Backen verwenden.

Fertig! Genieße die Mandelmilch entweder gesüßt oder pur im Kaffee, zum Müsli, zum Backen oder einfach als Getränk. Eine solche Milch kannst du übrigens auch mit anderen Nusssorten, zum Beispiel Haselnüssen zubereiten.

Quelle: Instagram

Gib mir Mandeln!

Mandeln sind nicht nur unglaublich lecker, sie haben auch positive Auswirkungen auf deine Gesundheit. So können sie zum Beispiel helfen, Kopfschmerzen zu lindern. Da sie sehr nahrhaft sind, solltest du sie nur in gemäßigten Mengen essen. Eine Handvoll am Tag ist eine gute Orientierung.