Durch eine Atemtechnik zum flachen Bauch?

Wir verraten euch was hinter dem neuesten Trend im Netz steckt!

Dieses neue Gerücht macht zur Zeit allen Couch-Potatos unter uns neuen Mut! Durch eine Atemtechnik soll unser Bauch ganz ohne Sport flach werden. Das klingt fast zu schön um wahr zu sein! Wir verraten euch was hinter dem Bauch-Staubsauger steckt! 

Durch eine Atemtechnik zum flachen Bauch?

So funktioniert der Bauch-Staubsauger:

Die einfachste Variante der Übung findet im Liegen statt und sollte am besten morgens vor dem Aufstehen gemacht werden. Dazu könnt ihr auch einfach im Bett liegen bleiben!

Lege dich entspannt auf den Rücken und stelle die Füße mit etwas Abstand zum Po auf. Jetzt atmest du so tief wie nur möglich ein und ziehst dabei den Nabel so weit wie möglich Richtung Wirbelsäule. Dann atmest du ganz langsam aus, wobei du die Spannung hälst und den Bauchnabel eingezogen lässt. 15 Sekunden wird gehalten, dabei wird normal weiter geatmet. Diese Übung wiederholst du fünf mal. Mit etwas Übung solltest du dich schon bald auf 60 Sekunden steigern können. 

Durch eine Atemtechnik zum flachen Bauch?

Bringt diese Übung wirklich etwas?

Diese Übung ist alles andere als neu! Vor allem Yogafans wird sie schon bekannt sein! Angeblich soll durch das Anspannen der tieferliegenden Bauchmuskeln der Bauch gestrafft werden und das ganz ohne Austragung. Ob da so wirklich stimmt ist nicht ganz klar. Mit einem gezielten Bauchmusekeltraining soll diese Übung nicht mithalten können, jedoch schadet es auch nicht sie in den Alltag einzubauen. 

Damit eure Körpermitte euren Vorstellungen entspricht, solltet ihr diese Tipps zusätzlich beachten:

Ausdauersport ist super für unsere Fitness und sollte mehrmals pro Woche in den Alltag eingebaut werden. 

Limonade, Schorlen und Säfte sollten nur zum Genuss und nicht zum Löschen von Durst getrunken werden. 

Fast Food und Süßigkeiten gehören zum Leben, sollten jedoch nur in Maßen genossen werden.

Gezieltes Bauchmuskeltraining ist unverzichtbar!