6 Anzeichen, dass eine Beziehung am Ende ist

Paartherapeuten verraten: Diese Warnsignale dürft ihr nicht ignorieren

Man sieht ein Paar in einer Beziehung und es geht um Anzeichen, dass die Beziehung am Ende ist.

Eins vorweg: Wir wissen natürlich, dass eine Beziehung sich nicht nur im Schlafzimmer abspielt. Doch gerade die Momente größter körperlicher Intimität, die ihr im Bett miteinander teilt, verraten viel über eure seelische Nähe und eure Gefühle zueinander. 

Deshalb sind die folgenden 6 Anzeichen kleine Warnsignale, die euch zeigen: Daran müsst ihr dringend arbeiten, wenn ihr euch eure Beziehung am Herzen liegt!

Man sieht ein Paar in einer Beziehung und es geht um das Anzeichen eines Beziehungsendes nicht mehr beieinander schlafen.

Ihr schlaft nicht mehr miteinander

Körperliche Intimität sorgt, so platt das jetzt auch klingen mag, für seelische Nähe. Wenn ihr nicht mehr miteinander schlaft und auch sonst Hemmungen habt, einander zu berühren und euch näher zu kommen, habt ihr wahrscheinlich unausgesprochene Probleme, die ihr auf diese Weise austragt.

In solchen Fällen raten Paartherapeuten dazu, das Problem anzusprechen, ohne dabei die Schuld einem Partner zuzuschieben – ansonsten ist eine Partei noch frustrierter und der Berg an Missverständnissen und Unmut zwischen euch wächst weiter an!

Man sieht ein Paar in einer Beziehung und es geht darum, sich nicht begehrt zu fühlen am Ende einer Beziehung.

Ein Partner fühlt sich nicht begehrt

Gerade Frauen brauchen das Gefühl, begehrt zu werden, um sich komplett fallen zu lassen. In der Anfangsphase einer Beziehung ist das alles kein Problem, da wir meist sowieso nicht die Finger von unserem Liebsten lassen können. Mit der Zeit kann eben das aber einschlafen und wir bemühen uns weniger umeinander.

Genau dieser Mangel an Aufmerksamkeit und das Gefühl, für den anderen nicht mehr besonders und begehrenswert zu sein, lässt viele Beziehungen zerbrechen.

Man sieht ein Paar in einer Beziehung und es geht um Fremdgehen in einer Beziehung.

Ein Partner ist fremdgegangen

Wenn ein Partner fremdgeht, ist das mühsam aufgebaute Vertrauen erst einmal dahin. Häufig führt das, viel mehr noch als die Affäre an sich, zum endgültigen Beziehungsaus! Paare, die in einer solchen Situation sind, sollten das Gespräch zueinander suchen – auch wenn es wehtut. Es ist wichtig, sich klarzumachen, wie es zum Betrug kommen konnte und wie man das Vertrauen neu aufbauen kann.

Man sieht ein Paar in einer Beziehung und es geht um körperliche Probleme in einer Beziehung.

Probleme körperlicher Art stehen zwischen euch

Gesundheitliche und körperliche Probleme, aber auch Komplexe und ein mangelndes Selbstbewusstsein können eurer Lust den Garaus machen – egal, wie gut es sonst zwischen euch läuft. Auf Dauer entstehen dadurch Selbstzweifel und das Gefühl, nicht begehrenswert zu sein.

Aus diesem Teufelskreis könnt ihr ausbrechen, wenn ihr euch ärztlichen Rat sucht. Schmerzen beim Geschlechtsverkehr oder sonstige Probleme im Bett müssen euch nicht peinlich sein und sind in den meisten Fällen einfach aus der Welt zu schaffen!

Man sieht ein Paar in einer Beziehung und es geht um das Ignorieren von Vorlieben und Interessen in einer Beziehung.

Ihr ignoriert eure Vorlieben und Interessen 

Dem anderen seine "Kinks" und Vorlieben offenzulegen, erfordert viel Vertrauen. Stößt man dabei auf vollkommenes Desinteresse oder wird sogar vom Partner ausgelacht, ist das ein riesiger Vertrauensbruch. Es ist wichtig, sich im Bett auszuprobieren und aufeinander einzugehen – natürlich ohne dabei die Grenzen des eigenen Wohlbefindens zu überschreiten.

Man sieht ein Paar in einer Beziehung und es geht um Anzeichen für das Ende einer Beziehung.

Ein Partner will mehr

Wir Menschen sind keine Uhren, die alle gleich ticken. Deshalb ist es eigentlich auch völlig normal, wenn ein Partner öfter will als der andere. In einigen Fällen kann das jedoch bei dem Partner, der sich mehr körperliche Nähe wünscht, den Eindruck erwecken, der andere habe jegliche Kontrolle über das eigene Begehren und die Lust in der Beziehung. Dieses Gefühl von völliger Abhängigkeit und Ungerechtigkeit kann dann zu einem Machtgefälle in der Beziehung führen und diese auf Dauer untergraben.