Diese Frisur tragen jetzt alle statt dem Half-Bun

Wenn ein Mega-Trend einen anderen ablöst

Diese Frisur tragen jetzt alle statt dem Half-Bun

Diesen Sommer sah man auf den Straßen Deutschlands (und generell weltweit) gefühlt nur noch eine einzige Frisur: Den Half-Bun. Dabei wird aus dem Deckhaar ein Top-Knot gezaubert, während das restliche Haar locker über die Schultern fällt. Lässig, cool, girly – die perfekte Alltagsfrisur für hippe Trend-Mädels.

Doch aufgepasst, der Half-Bun verabschiedet sich nun und macht Platz für einen neuen Mega-Trend:

Diese Frisur tragen jetzt alle statt dem Half-Bun

Halbe Sachen sind nicht so unser Ding – oder irgendwie doch, denn auch die neuste Trend-Frisur funktioniert nach dem 50-50-Prinzip: Die Hälfte der Haare trägt man offen, die andere Hälfte wird hochfrisiert. Aber eben nicht mehr zu einem Dutt, sondern zu einem Pferdeschwanz – wie in Kindertagen!

Doch worauf muss ich achten, wenn ich den Look nachstylen will?

Diese Frisur tragen jetzt alle statt dem Half-Bun

Zuerst musst du deine Haare am Oberkopf und an den Seiten abteilen; am besten funktioniert das mit einem Stielkamm. Die abgeteilten Strähnen kämmst du nun nach hinten, nimmst sie zu einem Pferdeschwanz zusammen und fixierst diesen mit einem Haargummi – gerne auch mit einem etwas auffälligeren!

Einzelne Strähnen kannst du, wenn du es nicht ganz so streng magst, herauszupfen, sodass sie dein Gesicht leicht umspielen. Dann noch ein wenig Haarspray drauf und fertig ist die Trend-Frisur!