Diese BH-Fehler machen die meisten von uns!

Das solltest du wirklich vermeiden:

Diese BH-Fehler machen die meisten von uns!
Quelle: Pixabay

Der BH: Unser täglicher Begleiter. Er liegt uns wortwörtlich nah am Herzen, stützt, hält warm, pusht. Wie kommt es dann, dass wir ihn ziemlich stiefmütterlich behandeln?

Du dachtest, du wüsstest schon alles über BHs und garantiert keine Fehler beim Tragen machst? Auf den ersten Blick wirkt der BH auch nicht allzu kompliziert (außer vielleicht, wenn es ums einhändige Öffnen geht). Aber tatsächlich machen die meisten Frauen im täglichen Umgang mit dem unverzichtbaren Accessoire mehrere Fehler.

Ob du dich wohl wiedererkennst? Klick dich durch!

Diese BH-Fehler machen die meisten von uns!
Quelle: Pixabay

#1: Du trägst deinen BH an aufeinanderfolgenden Tagen.

Natürlich musst du ihn nicht nach einmaligem Tragen waschen, allerdings solltest du am folgenden Tag einen anderen BH wählen. Der Grund ist, dass BHs Elasthan enthalten - und das braucht Zeit, bis es sich wieder vollständig zusammenzieht. Wenn wir unseren BH jetzt zweimal hintereinander tragen, dann riskieren wir, dass er schneller ausleiert und uns dann nicht mehr richtig passt. 

Um das zu vermeiden, solltest du am besten mehrere BHs besitzen, zwischen denen du dann immer rotieren kannst. 

Diese BH-Fehler machen die meisten von uns!
Quelle: Pexels

#2: Du greifst seit Jahren zur selben BH-Größe.

Vermutlich hieltest du es nie für nötig, deine BH-Größe zu überdenken - nach dem Motto, einmal B, immer B? Das stimmt leider nicht. Klar, insbesondere während der Schwangerschaft können die Brüste ordentlich wachsen, aber auch fernab der Schwangerschaft kann sich da einiges tun. Hormonveränderungen können eine große Rolle spielen (z. B. wenn du die Pille wechselst), und auch Gewichtszu- und -abnahme können sich auf deine Oberweite auswirken. Außerdem ändern sich die Brüste mit dem Alter!

Diese BH-Fehler machen die meisten von uns!
Quelle: Pexels

#3: Dein Lieblings-BH ist schon gut ein halbes Jahrzehnt alt.

Vermutlich sieht er schon nicht mehr so frisch aus wie damals - aber ansonsten hattest du den Eindruck, er tut noch das, was er soll? Die Wahrscheinlichkeit ist leider gering, denn durch das enthaltene Elasthan lässt dich jeder BH früher oder später hängen - ja, im wahrsten Sinne des Wortes. Den "Haltbarkeits-Check" kannst du zu Hause aber ganz leicht machen: Stelle dich im BH vor den Spiegel und kontrolliere die Position deiner Brustwarzen. Zeigen sie nach vorne oder eher nach unten? Trifft Letzteres zu, ist der BH definitiv zu alt und labberig.

Diese BH-Fehler machen die meisten von uns!
Quelle: Pixabay

#4: Du schließt deinen BH vorne und zerrst ihn dann nach hinten.

Die Frauenwelt ist in zwei Fraktionen aufgeteilt: Die eine schlüpft von vorn in die Träger und schließt den BH am Rücken, die andere dreht ihn um, schließt ihn vor dem Bauch und zupft ihn dann um den Oberkörper herum, bis alles dort sitzt, wo es soll. Leider sorgt letztere Taktik dafür, dass der BH schneller ausleiert. Daher solltest du, wenn du nicht auf diese Methode verzichten kannst, ganz vorsichtig vorgehen und den BH nicht geradezu "herumreißen". So hast du noch lange deine Freude daran!