Gefährdet Händewaschen die Gesundheit?

Dieser Inhaltsstoff in unserer Seife ist stark gesundheitsgefährdend

Gefährdet Händewaschen die Gesundheit?
Quelle: Getty Images

Wir waschen uns täglich mehrmals die Hände. Antibaktielle Pflegeprodukte wie Seifen sollen gegen Bakterien und Krankheitserreger wirken und versprechen so einen gesundheitlichen Nutzen. Doch nun kommt raus: Der für die antibakterielle Wirkung verantwortliche Zusatzstoff Triclosan ist stark gesundheitsgefährdend.

Gefährdet Händewaschen die Gesundheit?
Quelle: Pixabay

Triclosan ist Gift für den Körper

Triclosan wurde ursprünglich als Desinfektionsmittel für Ärzte entwickelt, um zuverlässig Bakterien und Krankheitserreger abzutöten. Heimlich, still und leise fand es den Weg in unsere Kosmetik- und Pflegeprodukte. Verschiedene Studien aus den USA belegen nun, dass Triclosan äußerst gesundheitsgefährdend ist.

Triclosan wird vom Körper aufgenommen und kann schon in geringen Mengen gesundheitsgefährdend sein, da es unter anderem den Hormonhaushalt negativ beeinflussen kann.

Entgegengesetzte Wirkung

Allerdings ist die Konzentration von Triclosan in zum Beispiel antibakteriellen Seifen so gering, dass der Effekt genau gegenteilig sein kann. Die Bakterien werden nicht richtig bekämpft, entwickeln so mit der Zeit Resistenzen und können sogar immun gegen bestimme Stoffe werden, die sie eigentlich bekämpfen sollen.

Gefährdet Händewaschen die Gesundheit?
Quelle: Pixabay

Wenn möglich auf Triclosan verzichten

Es ist nachgewiesen, dass spezielle antibakterielle Seifen nicht mehr Bakterien abtöten als normale Seifen, die kein Triclosan enthalten. Triclosan ist also nicht nur gefährlich, sondern auch überflüssig.

Leider findet sich Triclosan mittlerweile in einer Vielzahl unsere Produkte des täglichen Gebrauchs. Dazu gehören neben Seifen und Reinigungsmitteln auch Kosmetika, Cremes, Mundspüllösungen und spezielle Funktionskleidung, die Schweißgeruch entgegenwirken soll.

Auch wenn es schwer ist, Triclosan ganz zu umgehen, solltest du doch darauf achten, so wenig wie möglich in deinen Körper aufzunehmen.

Gefährdet Händewaschen die Gesundheit?
Quelle: Pixabay

Alternativen zu triclosanhaltigen Produkten

Auch wenn es in den EU mittlerweile (seit Julia 2015) verschiedene Verbote für die Verwendung von Triclosan in bestimmten Produkten gibt, findet sich der Stoff immer noch vielen Produkten (auch der Körperseife). Dies muss allerdings gekennzeichnet sein, du solltest deshalb in jedem Fall die Inhaltsstoffe checken und gegebenenfalls zu Alternativen greifen.

Naturfirmen wie Frosch, Alverde und Weleda verzichten auf chemische Zusatzstoffe wie Triclosan und haben eine breite Produktpalette. Außerdem gibt es eine Vielzahl von Hausmitteln, die dir beim Reinigen im Haushalt ebenso gute Dienste leisten, wie chemische Haushaltsreiniger. Dazu gehören: Cola, Kaffesatz, Backpulver und Essig.