Ärztin sicher: So werden VS-Models nach Schwangerschaft dünn

Alles nur durch gesunde Ernährung und Sport?

Dass die Victoria's Secrets unter anderem wegen ihrer eisernen Disziplin und eines strengen Trainingsplans in Topform sind, ist weitestgehend bekannt. Ebenso ist es nicht verwunderlich, dass Frauen, die sich in den Anfang- bis Mittzwanzigern und somit in ihrer körperlichen Blütezeit befinden, in der Regel weniger mit Orangenhaut und den Nebenwirkungen der Schwerkraft zu kämpfen haben.

Dass aber neue Mamas wie Candice Swanepoel (30) und Behati Prinsloo (30) nur wenige Monate nach der Geburt ihrer Babys so straff und makellos über den Catwalk stolzieren, scheint doch ein wenig unfair - wenn nicht sogar rätselhaft.

Wie sie diese erstaunliche Metamorphose hinbekommen, erfährst du auf der nächsten Seite:

Ist es realstisch, anzunehmen, dass die beiden direkt nach der Geburt ihrer Kinder angefangen haben, sich im Fitnessstudio abzurackern und eine Extrem-Diät einzusetzen?

Unmöglich ist es natürlich nicht, aber eine Schönheitschirurgin meint nun, dem eigentlichen Geheimnis der VS-Models auf die Spur gekommen zu sein. So äußerte Dr. Alexandra Buschmann in einem Interview mit Promiflash vor kurzem die Vermutung: "Bei den Victoria’s Secret-Models würde ich sagen, ich glaube alle, die dort Kinder haben, haben auch nachgeholfen!"

Was genau die frischgebackenen Mamas ihrer Meinung nach chirurgisch haben optimieren lassen, erfährst du auf der nächsten Seite:

Buschmann ist der Meinung, die Models hätten beide eine klassische Unterbauchstraffung - auch bekannt als pränatale Entfernung des Hautüberschusses - vornehmen lassen.

Durch diese Operation entsteht nämlich nur eine kleine Narbe oberhalb des Hosenbundes, die durch die diesjährigen Dessous verdeckt worden sein könnten.

Ob und falls ja wie die beiden wirklich operativ nachgeholfen haben, bleibt natürlich ihr Geheimnis. So oder so sahen sie auch letztes Jahr einfach wieder fantastisch aus!