So reiben deine Oberschenkel nicht mehr aneinander

Ein weit verbreitetes Problem bei Frauen, besonders im Sommer!

So reiben deine Oberschenkel nicht mehr aneinander
Quelle: Pixabay

Es ist warm und wir wollen unsere schönsten Shorts, Röcke und Kleider anziehen. Aber unsere Oberschenkel reiben einfach immer so unangenehm aneinander. Was du dagegen tun kannst, verraten wir dir im Folgenden!

Quelle: Instagram

Tipp 1: Babypuder

Falls deine Oberschenkel nur leicht aneinander reiben, kann es helfen ein wenig vom Babypuder auf die Oberschenkel-Innenseite aufzutragen. Möglichst so, dass man es nicht sieht. Das Babypuder minimiert die Reibung.

Quelle: Instagram

Tipp 2: Hautschutz-Produkte

Diese findest du meist im Sportbereich. Produkte, wie zum Beispiel "Bodyglide", sind äußerst hilfreich um Blasenbildung und Wundscheuern der Haut zu vermeiden. Der Vorteil: Im Vergleich zum Babypuder sieht man diese Produkte nicht, da sie in die Haut einziehen.

Quelle: Instagram

Tipp 3: Deo

Dieser Tipp klingt zunächst zwar ein wenig skurril, soll jedoch dadurch helfen, dass es die Schweißbildung minimiert. Denn durch die Verdunstungskälte kann die Haut schon mal 1-2 Millimeter anschwellen. Durch die Schwellung kann das aneinander reiben manchmal schon vermieden werden.

So reiben deine Oberschenkel nicht mehr aneinander
Quelle: Pixabay

Tipp 4: Formunterwäsche

Ja, sonderlich verlockend klingt es nicht bei hohen Temperaturen mit eng anliegender Unterwäsche loszulaufen, aber es hilft! Bei wem also die vorherigen Punkte nicht geholfen haben, sollte diese Variante mal ausprobieren.