Sarah Lombardi platzt der Kragen

Im Live-Video stellt sie sich ihren Hatern

Bisher hat sich Sarah Lombardi tapfer ihren Shitstorms gestellt. Nichts konnte sie großartig aus der Fassung bringen und manche Follower bewunderten sie schon fast für ihr Durchhaltevermögen. Trotz Hatern, zog sie sich nicht aus den sozialen Netzwerken zurück und suchte weiter den Kontakt mit ihren Fans. Doch in diesem Live-Video auf Facecbook platzte ihr jetzt der Kragen.

Gute Nacht 🌸❤

Posted by Sarah Lombardi on Tuesday, January 31, 2017
Quelle: Facebook

Seit einigen Wochen startet Sarah immer wieder Live-Videos bei Facebook, um Fragen ihrer Follower zu beantworten. Dabei reagiert sie meistens gelassen auf negative Kommentare. Bei ihrem letzten Video verlor sie allerdings die Geduld.

Eigentlich wollte sie sich in dem Video nur mit ihren Fans austauschen. Doch als eine riesige Hasswelle überschwappte, ließ sie das nicht mehr kalt. Statt weiterzureden, blickt sie lange Zeit nur finster in die Kamera und macht sich über die Kommentare ihrer Fans lustig – ein Shitstorm mal andersherum. Doch als es ihr dann irgendwann reicht, redet sie Klartext: „Ihr seid nicht gezwungen, euch das anzusehen. Alle Leute, die hier etwas dagegen haben, die können auch gerne raus. Es ist niemand gezwungen!“ Deutliche Worte von der sonst so friedliebenden 24-Jährigen. Kurz danach wurde es ihr zu viel und sie beendete das Live-Video. Einige Follower bekamen anscheinend ein schlechtes Gewissen und versuchten Sarah mit aufbauenden Kommentaren zu besänftigen. Ob sie damit Erfolg hatten? Wer weiß, wie lange sie diesen Kampf noch durchhält.