Das passiert wirklich, wenn du deine Haare nicht mehr föhnst

Das Ergebnis ist erstaunlich...

Das passiert wirklich, wenn du deine Haare nicht mehr föhnst

Kein Föhnen

Föhnen, glätten, Locken drehen: All das funktioniert nun wirklich nur mit Hitze - und strapaziert unsere Haare ziemlich stark. Das wurde uns zumindest unser Leben lang erzählt! Aber halt: Stimmt das denn auch wirklich?

Auf den nächsten Seiten erfahrt ihr, was mit den Haaren passiert, wenn man komplett auf die Hitze verzichtet:

Das passiert wirklich, wenn du deine Haare nicht mehr föhnst

Zwei Wochen ohne Hitze

Die US-Autorin Sienna Fantozzi startete ein Selbstexperiment und probierte es aus, tatsächlich zwei ganze Wochen KEINE Hitze an ihre Haare zu lassen. Sie ließ ihre Haare ausschließlich an der Luft trocknen, machte sich keine Locken und benutzte auch keinen Lockenstab. Außerdem wurden ihre Haare nur einmal pro Woche gewaschen (!!!!).

Sienna stellte nach der ersten Woche ohne Hitze keinen merklichen Unterschied zu der Behandlung der Haare mit Hitze fest. Obwohl sie nach dem Waschen die Haare nur an der Luft trocknen ließ.

Und auch nach der zweiten Woche war es ähnlich. Sie stellte keinen wesentlichen Unterschied zur Hitze-Behandlung fest.

Was dann passierte, erfahrt ihr auf der nächsten Seite:

Das passiert wirklich, wenn du deine Haare nicht mehr föhnst

Das Ergebnis

Sie stellte fest, dass ihre Haare struppiger und rauher aussahen als sonst.

Als sie ihre Haare nach zwei Wochen "ohne" dann wieder mit Hitze stylte, bemerkte sie, dass ihre naturgewellten Haare wieder glänzend und frisch aussahen.

Das Ergebnis: Total auf Hitze zu verzichten, ist also auch nicht immer die optimale Lösung. Besser sollte Hitze eben nur dosiert eingesetzt werden und auf jeden Fall immer einen Hitzeschutz vor dem Stylen verwenden ;)