Vorsicht: Diese Süßigkeiten sind nicht (!) vegetarisch

Vegetarier und Veganer aufgepasst: Viele Süßigkeiten enthalten tierische Zusatzstoffe und sind nicht vegetarisch. Wir zeigen dir, was du meiden solltest.

Bunte Süßigkeiten: Nicht vegetarisch

Viele wissen es nicht oder machen sich keine Gedanken darüber, aber Süßigkeiten sind nicht immer automatisch vegetarisch. Du fragst dich, wie das geht?

Für Veganer fallen Süßigkeiten aus Milch und Ei ohnehin weg. Aber auch Vegetarier müssen achtsam sein. Fleisch ist nicht gerade in den Leckereien enthalten, aber Inhaltsstoffe wie Schellack, Karmin oder Gelatine werden aus Tieren gewonnen. Deshalb sind viele Süßis nicht für Vegetarier oder Veganer geeignet.

Kinder Shoko Bons sind nicht vegetarisch

Kinder Schoko-Bons

Kinder Schoko-Bons sind mit Schellack (E 904) überzogen. Der Stoff wird aus den Ausscheidungen der Gummi-Schildlaus gewonnen. Süßigkeiten-Hersteller setzen ihn ein, um ihre Produkte vor Feuchtigkeitsverlust zu schützen.

Jelly Beans

Jelly Bellys

Auch die lustigen, bunten Jelly Beans von Jelly Belly - DIE Süßigkeiten unserer Kindheit - sind mit Schellack überzogen. Und damit leider nicht vegetarisch.

MMs sind sind nicht vegetarischM&M’s  Auch alle Sorten M&M’s enthalten den Farbstoff aus Schildläusen.

M&M’s

Alle Sorten M&M’s enthalten den Farbstoff aus Schildläusen. Vegetarier können diese also auch nicht essen. Smarties sind dagegen vegetarisch, sie enthalten nur Milch.

Skittles

Skittles enthalten den roten Farbstoff Karmin (E 120). Er wird aus den befruchteten, getrockneten Weibchen der Scharlach-Schildlaus gewonnen.

[Instagram via Skittles France]

Maoam

Wie viele Kaubonbons enthält auch Maoam Gelatine, die zum Beispiel aus Rinderknochen oder Schweineschwarten hergestellt wird. Sie wird bei Süßigkeiten als Verdickungs- und Strukturmittel eingesetzt und sorgt für die richtige – oft gummiartige – Konsistenz.

[Instagram via Bubi]

Milka Schokolade

Milka XL Cookies Daim

Ebenfalls einen Überzug aus Läuse-Kot haben die Milka XL Cookies Daim. Vegetarier müssen sie deshalb meiden.

Haribo Goldbären

Haribo Goldbären

Der Klassiker und den Süßigkeiten. Doch auch die Goldbären - sowie die meisten anderen “Gummi”-Süßigkeiten - enthalten ebenfalls Gelatine.

Rocky Mountain Marshmallows

Neben Ei, weshalb die Marshmellows ohne für Veganer ungeeignet sind, enthalten die US-Süßigkeiten auch Gelantine.

[Instagram via hiroki1988]

Funny Frisch Chips

Funny Frisch Chips

In den funny-frisch Chipsfrisch ungarisch und Frit-Sticks ungarisch ist Wild-Aroma enthalten, ohne, dass dies gekennzeichnet ist. Erst auf der Homepage erkennt man dann, dass die Chips nicht vegetarisch sind.

Nicht vegetarische Götterspeise

Dr. Oetker Götterspeise

Auch in der herkömmlichen Dr. Oetker Götterspeise im Becher ist Gelatine enthalten. Mittlerweile gibt es aber eine vegane Alternative vom gleichen Anbieter aus Instantpulver.

Auch in den Lebensmitteln verstecken sich ungeahnt tierische Produkte! Keine Sorge, es gibt auch viele vegetarische Leckereien.