Diese BH-Hacks sollte jede Frau kennen!

Obwohl wir unseren BH lieben, gibt es doch noch Optimierungsbedarf ...

Diese BH-Hacks sollte jede Frau kennen!
Quelle: Pixabay

Der BH ist schon eine tolle Erfindung. Doch manchmal drückt und zwickt es überall oder er schaut da vor, wo er nicht zu sehen sein sollte. Obwohl wir unseren BH lieben, gibt es doch noch Optimierungsbedarf. Diese Tricks machen Deinen BH zum perfekt sitzenden Kleidungsstück.

Quelle: Instagram

1 . Auf die richtige Größe kommt es an

Es ist wichtig, dass Du Deine BH-Größe genau kennst, damit Deine BHs wirklich gut sitzen. Die stützende Funktion kommt dabei nicht von den Trägern, sondern hauptsächlich vom sogenannten Unterbrustband. Daher sollte der BH vor allem in diesem Bereich gut sitzen. Am besten lässt Du Dich in einem Fachgeschäft gründlich vermessen.

2. Den richtigen BH zum Outfit

Welchen BH Du anziehen solltest, hängt davon ab, was Du darüber trägst.

Quelle: Instagram

3. Den BH umfunktionieren

Um einen normalen BH so umzufunktionieren, dass er unter einem Tank-Top beziehungsweise unter einem Shirt, das am Rücken zusammenläuft, nicht zu sehen ist, bedarf es nur eines Handgriffs.

Sind die Träger abnehmbar, löse sie am hinteren Teil des BHs, lege sie über Kreuz und stecke sie an der für sie gegenüberliegenden Seite wieder fest. Bei festen Trägern hilft eine entsprechende Klammer oder einfach eine Büroklammer. Stecke damit die beiden Träger auf mittlerer Höhe zusammen und schon verschwinden sie unter dem Shirt.

4.Für besseren Halt Knopf annähen

Damit das Oberteil künftig nicht mehr von den Schultern rutscht, nähe einen simplen Druckknopf mit Schlaufe an, zwischen die Du den BH-Träger legst und mit dem Knopf fixierst.

Quelle: Instagram

5. Einfach einmal weglassen

Besonders wer etwas kleinere Brüste hat, kann vor allem im Sommer, den BH einfach einmal weg lassen. Natürlich nur dann, wenn Du Dich dabei nicht unwohl fühlst.

6. BH richtig waschen

Wenn Du den perfekten BH gefunden hast, dann möchtest Du ihn sicherlich nicht gleich durch falsches Waschen zerstören. Grundsätzlich solltest Du Deine BHs immer mit der Hand, in kaltem Wasser und mit Wollwaschmittel waschen. Das kalte Wasser schont den elastischen Stoff und lässt Deine BHs so länger leben.

Wenn Du Deine BHs in der Maschine wäschst, achte darauf, dass Du sie jedes Mal in ein Wäschenetz gibst und sie nach Möglichkeit kalt im Fein- oder Wollwaschprogramm wäschst. Im Trockner haben die empfindlichen Stücke nichts zu suchen.

7. Die guten Stücke richtig lagern

Nach jedem Waschen sollten BHs in ihre ursprüngliche Form gedrückt werden, um so zu trocknen. Für die Aufbewahrung legst Du sie am besten ineinander und reihst sie so auf. So bleiben Deine BHs lange in Form.