Blähbauch: So sagst Du ihm den Kampf an

Unangenehm

Blähbauch: So sagst Du ihm den Kampf an

Wenn Du abends in den Spiegel guckst, fragst Du Dich manchmal spontan, ob Du vielleicht schwanger bist? Dein Bauch, der morgens noch ganz flach war, ist jetzt stark vorgewölbt und hart? Willkommen im Club: Du hast einen Blähbauch. Du musst also nicht besorgt Deinen Zyklus nachrechnen, denn an einer Schwangerschaft liegt der aufgeblähte Bauch am Abend nicht. Mit unseren Tipps wirst Du Deinen Blähbauch ganz einfach los!

Kaum hast Du Deine Pasta gegessen, schon fühlt sich Deine Hose eine Nummer kleiner an? Das kann natürlich daran liegen, dass Du zu viel gegessen hast. Es kann aber auch sein, dass Du an einem Blähbauch leidest. Vor allem, wenn Dein Bauch sich stark nach vorne ausdehnt, schmerzt und Du das eine oder andere Lüftlein entweichen lassen musst. Vor allem letzteres ist in den meisten Situationen ja eher unangenehm. Doch keine Panik, mit wenigen Tricks kannst Du etwas gegen den Blähbauch tun, der einfach nicht weggeht. Und Du kannst auch aktiv dafür sorgen, dass er Dich so schnell nicht wieder heimsucht!