Diese Begriffe verwenden die Menschen, wenn sie ├╝ber die Periode reden

Manche Ausdr├╝cke kannten auch wir nicht ­čÖâ

Über die Periode zu reden, ist nach wie vor ein Tabu. Deshalb haben sich regional viele unterschiedliche Begriffe entwickelt, mit denen man das vermeintlich Unaussprechliche umschreiben kann.

Diese Begriffe verwenden die Menschen, wenn sie ├╝ber die Periode reden

Tabuthema Periode

Die Perioden-App Clue befragte zusammen mit der Frauenrechtsorganisation International Women’s Health Coalition 90.000 Frauen über den öffentlichen Umgang mit ihrer Periode. Dabei kam heraus, dass die Regelblutung – die immerhin die Hälfte der Menschheit erlebt – immer noch ein Tabuthema ist. 76 Prozent der Frauen in Deutschland fühlen sich wohl dabei, mit Kolleginnen oder Klassenkameradinnen über ihre Periode zu reden. Mit männlichen Kollegen oder Klassenkameraden reden hingegen nur 23 Prozent unbefangen über ihre Regel.

5.000 Umschreibungen für Periode

Außerdem fanden die Forscher heraus, dass viele Menschen beschönigende Umschreibungen oder Codewörter für ihre Periode benutzen. Insgesamt mehr als 5.000 Umschreibungen aus 190 Ländern wurden im Rahmen der Befragung gesammelt. Diese Wörter werden im deutschen Sprachraum benutzt:

Tage

Rote Welle/Tante/Armee/Pest/Woche/Lounge/Bauchweh-Welle/Zora/Tante aus Marokko/Lola

Erdbeertage/Erdbeerzeit/Erdbeerwoche

Besuch aus Rotenburg

Tomatensaft

Mens/Menstri/Mensis

Roter Indianer/Baron/Teufel

Rotes Meer

Tante Rosa(rot)/aus Amerika

Fadenzeit

Zickige Zeit

Schmollwoche

Bad Panty Days

Tante mit dem rosa Wagen

Ich laufe aus

Bloody Mary

Feuerwehrauto

Russischer Besuch

Red River

Bekannte aus Unterleibzig

Mein Besuch

Auslaufmodell