Schock: So riskant ist die Tattoo-Entfernung wirklich

Diese Risiken sollte jeder kennen

Schock: So riskant ist die Tattoo-Entfernung wirklich

Tattoo-Entfernung: Alle Möglichkeiten auf einen Blick

Ein Tattoo kannst du beim Arzt, Kosmetiker und Tätowierer selbst entfernen lassen. Experten raten jedoch in jedem Fall zum Mediziner, da die Behandlung mit gewissen gesundheitlichen Risiken verbunden ist – hier bist du also in besten Händen, sollte es zum berühmten "aber" kommen. 

Früher wurden Tattoos abgetragen oder abgeschliffen – bei kleinen Motiven ist auch eine chirurgische Entfernung möglich. Dies ist jedoch mit Narbenbildung verbunden. Deshalb ist die gängigste und sicherste Methode heutzutage das Lasern. Von der Behandlung mit Blitzlampen oder mit Milchsäure solltest du dagegen unbedingt die Finger lassen. Hier wird die Haut besonders schwer beschädigt und vernarbt.