5 Dinge, die dir helfen, den Alltag aus deiner Beziehung zu verbannen

Wenn die erste Zeit des Verliebtseins aufhört, kehrt der Alltag in die Beziehung ein und viele Beziehungen zerbrechen daran. Das kannst du dagegen tun!

Der Alltag kann die Beziehung belasten, deswegen sollte man regelmäßig Dates planen
Quelle: imago images / Westend61

Der Alltag kann ganz schön belastend für eine Beziehung sein: Das anfängliche Verliebtsein scheint verschwunden zu sein und alles wirkt so normal und alltäglich. Das ist leider der Moment, wo leider viele Beziehungen zerbrechen. Doch zum Glück gibt es Dinge, die du tun kannst, um das zu verhindern und immer dieses Kribbeln im Bauch zu behalten, wenn du deinen Partner siehst. Auf den nächsten Seiten erfährst du, wie du deine Beziehung wieder aufleben lässt. 

#1 Plant eure Dates

Als ihr euch kennengelernt habt, wart ihr mindestens einmal die Woche zusammen aus, wart in Restaurants oder in Parks und habt euch bewusst Zeit füreinander genommen. Doch wie oft tut ihr das jetzt? Vor allem, wenn ihr eine Langzeitbeziehung führt, kennst du dieses Gefühl bestimmt auch: Ihr habt keine romantischen Date Abende mehr oder nur noch sehr selten und nehmt euch kaum Zeit füreinander. Daher unser Tipp: Plant regelmäßig ein schönes, kleines Date, macht euch schick und sorgt so für ein wenig Abwechslung im Alltagsstress. 

Das Paar redet miteinander, aber nicht nur über den Alltag.
Quelle: imago images / Westend61

#2 Redet bewusst miteinander

Wann habt ihr euch das letzte Mal hingesetzt und bewusst über Dinge miteinander gesprochen? Und damit meinen wir nicht die typische Unterhaltung über den Alltag und den Job. So seltsam das auch klingen mag: Verabredet euch zum Reden! Sprecht ganz offen miteinander über eure Gefühle und Ängste und über eure Wünsche. Erzählt auch, was euch gerade richtig glücklich macht oder was euch total stört. Das bringt euch näher zusammen und schafft ein innigeres Verhältnis und verhindert gleichzeitig, dass ihr euch in dem Alltagsstress verliert. 

In der Beziehung sollte man ab und zu ein kleines Abenteuer planen
Quelle: imago images / Westend61

#3 Plant ein Abenteuer

Es bringt nicht nur Abwechslung in eure Beziehung, sondern holt euch auch aus eurer Komfortzone - also euer Sofa - raus! Mal ehrlich, wie viele Wochenenden wollt ihr noch auf der Couch verbringen und Filme auf Netflix schauen? Schnappt euch eure Fahrräder und macht einen kleinen Ausflug. Oder setzt euch ins Auto und plant einen kleinen Städtetrip! So bringt ihr wieder Abwechslung in eure Beziehung und ihr verhindert, dass der Alltag eure Beziehung ruiniert. 

In einer Beziehung sollte man sich auch öfter körperlich näher kommen.
Quelle: imago images / Westend61

#4 Zeigt körperliche Nähe

Klar, darauf kommt es nicht ausschlaggebend an und wir reden auch nicht nur vom Akt im Bett. Hier und da mal ein Kuss oder eine Umarmung kann euch wieder einander näher bringen und Intimität schaffen. Auch Händchen halten gehört natürlich dazu. Die Einführung von kleinen Ritualen wird euch dabei helfen, den Aspekt nicht zu vergessen. Sei es nur der Abschiedskuss beim Verlassen der Wohnung oder das "ich liebe dich" vor dem Schlafengehen

Man sollte sich gegenseitig im Alltag mit kleinen Aufmerksamkeiten überraschen
Quelle: imago images / Westend61

#5 Kleine Aufmerksamkeiten bewirken Wunder

Es ist wichtig, dass du deinem Partner immer wieder zeigst, was du an ihm besonders schätzt und liebst. Auch kleine romantische Gesten können dabei helfen, ihn immer wieder an deine Liebe zu erinnern und wieder ein kleines Kribbeln im Bauch auszulösen. Ob das jetzt nun kleine Geschenke sind, Zettelchen in der Lunch-Box oder hin und wieder eine liebevolle Nachricht - er wird sich bestimmt freuen und dir ebenfalls mehr Aufmerksamkeit schenken. 

Eine Langzeitbeziehung kann etwas sehr Schönes sein und mit den Tricks schaffst du es auch hoffentlich, den öden Alltag aus deiner Beziehung zu verbannen.