Haltet ihr Händchen? 9 Gründe, warum das wichtig ist

Es tut eurer Beziehung total gut!

Hädchen halten ist wichtig für jede Beziehung aus folgenden Gründen

Gemeinsam durch die Welt gehen und das Hand in Hand. 

Für viele Paare ist das Händchenhalten das Normalste auf der Welt und manche machen es total selten, oder auch gar nicht. Es sieht zwar nur nach einer einfachen Geste aus, aber bedeutet eigentlich viel mehr. Wenn du deinen Partner küsst, entsteht Oxytocin - das hilft eure Liebesbeziehung zu stärken und führt euch noch mehr zusammen. Das selbe Gefühl entsteht auch, wenn ihr eure Hände haltet. 

Hier kannst du noch weitere 9 gute Gründe nachlesen, warum du die Hand deines Partners am besten nie wieder loslassen solltest: 

Ein Grund warum Händchen halten gut ist, da man eine Einheit ergibt

1. Händchen halten macht euch zu einer Einheit 

Sieht man zwei Menschen die Hand in Hand durch die Gegend laufen, denkt man direkt: Das sind zwei Menschen, die sich sehr gerne haben und gemeinsam durch das Leben gehen. 

Und so ist es, haltet ihr Händchen, zeigt ihr euch gegenseitig und der Außenwelt: Ihr gehört zusammen und seid damit auch glücklich. Man steht zu seiner Beziehung und ist stolz, so einen tollen Menschen an seiner Seite zu haben und genießt auch die Nähe, selbst in der Öffentlichkeit. 

Warum Händchen halten noch gut ist, da es vertrauen signalisiert

2. Händchen halten signalisiert Vertrauen 

Wenn ihr immer direkt nach der Hand eures Partners greift, heißt das soviel wie: Ich vertraue dir voll und ganz und gehe dahin, wo du hingehst.

Es erinnert einen innerlich auch daran, wie man früher mit seinen Eltern Händchen gehalten hat. Den Menschen denen man sein Leben anvertraut hätte und wusste, man ist sicher bei ihnen. 

Das Händchenhalten gibt einem automatisch das Gefühl, von Sicherheit und das man sich komplett auf seinen Partner verlassen kann. 

Die erste Berührung mit dem Herzensmensch ist meistens das Händchen halten

3. Erinnert an die erste Berührung

Erinnert ihr euch an früher? Damals war die Tatsache einem Jungen mal näher zukommen noch das Aufregendste der ganzen Welt. Nur darum hat sich unser Teenie-Herz gedreht. 

Das Händchenhalten mit dem Partner erinnert daran, wie alles angefangen hat. Bei den meisten Paaren war die erste Berührung das Halten der Hände. Es erinnert an das aufregende Kribbeln im Bauch als sich eure Fingerspitzen das erste Mal berührten.

Dieser einzigartige Moment der ersten Berührung bleibt für immer im Kopf, fast so besonders wie der erste Kuss. 

Das Händchen halten ist der Anfang von etwas großem

4. Sorgt dafür, dass es weiter geht 

Sobald man es bei einem Date soweit geschafft hat, dass man Händchen hält und sich beide dabei wohl fühlen. Wissen beide: Beim Anderen besteht Interesse, es geht in die richtige Richtung. Somit ist die erste Hürde der ersten Berührung gemeistert. Das heißt, der erste Kuss naht und da freuen sich beide wahrscheinlich sehr darauf. 

Das Händchenhalten, besitzt eine sehr große Bedeutung, wenn man gerade noch dabei ist, sich kennenzulernen und verliert sie nicht, wenn man schon ewig zusammen ist. 

Händchen halten kann sogar sehr viel mehr bewirken als nur Bauch kribbeln

5. Händchen halten kann erotisch sein 

Händchen halten kann aufregender sein als die meisten vermutet haben. Viele sind im Glauben, Händchen zu halten ist etwas für Teenies oder verklemmte Paare - das ist aber ganz schön falsch, denn Händchen halten kann sehr viel mehr in einem auslösen. 

Die Hände und vor allem die Hand Innenseite und Fingerspitzen besitzen sehr viele Nerven und sind daher sehr sensibel und bemerken die kleinsten Berührungen. Sie gehören daher auch zu erogenen Zonen. Nur leichtes Streicheln über die Handinnenseite kann bei einem sehr viel Lust auslösen - Probiert es doch mal aus. 

Händchen halten ist eine Art Liebeserklärung

6. Händchen halten ist eine Art Liebeserklärung 

Nimmt er einfach so deine Hand und lässt sie nicht mehr los, bedeutet das soviel wie: Ich liebe dich, halte dich fest und möchte dich nie wieder loslassen. 

Man denkt immer, Händchen halten ist nichts besonderes. Doch man tut es nur, wenn man wirklich etwas füreinander empfindet. Man würde wohl nicht im Traum daran denken, die Hand des Anderen festzuhalten, wenn man keine Gefühle füreinander hat. 

Selbst außerhalb der eigenen Vier Wände kann man sich durch das Händchen halten nahe sein

7. Nähe selbst in der Öffentlichkeit

Gerade am Anfang der Beziehung könnt ihr überhaupt nicht die Finger voneinander lassen und selbst in der Öffentlichkeit fällt es schwer, nicht übereinander herzufallen.

Daher ist das Händchenhalten so schön und macht es nochmal besonders. Man kann seinem Partner damit trotzdem nah sein. Selbst außerhalb der eigenen vier Wände kann man trotzdem noch die Berührungen und die Haut des Anderen spüren. 

Auch Freunde können Händchen halten

8. Händchen halten ist kein Hexenwerk

Anders als beim Küssen und dem Liebesakt, kann man beim Händchenhalten wirklich nichts falsch machen. Das macht es nochmal schöner, du brauchst dir gar keine Gedanken machen. Jeder kann Händchen halten, egal ob alt oder jung.

Man muss auch nicht unbedingt in einer Beziehung sein, früher tat man es ja auch mit den Eltern. Du kannst genauso gut mit deinen Freunden Händchen halten, die liebt man ja genauso und es gibt einem immer ein schönes und sicheres Gefühl. 

Händchen halten als Probe, steht er nicht zu dir nimmt er nicht deine Hand

9. Händchen halten als Probe 

Eins ist sicher, nimmt er deine Hand in der Öffentlichkeit, steht er voll und ganz zu dir. 

Man kann das Händchen halten auch als eine Art Probe sehen. Vor allem wenn man gerade erst dabei ist, sich kennenzulernen oder man erst frisch zusammen ist. 

Nimmt er deine Hand eher ungern in der Öffentlichkeit? Oder selbst wenn, kriegt er schwitzige Hände und schämt sich dafür und versucht es zu verstecken? 

Dann stimmt da etwas nicht und du solltest es schnellstmöglich ansprechen...