So schützt du deine Haare im Sommer vor Hitze

Gerade im Sommer sind unsere Haare besonders empfindlich. Die Hitze kann ihnen nämlich ziemlich schaden. Mit den Tricks schützt du sie effektiv!

Ein Foto von einer Frau, die im Sommer ihre Haare zeigt, weil sie so schön glänzen
Quelle: Pexels

Haare sind vielen Frauen bekanntermaßen heilig. So ist es nicht verwunderlich, dass wir stets darauf bedacht sind, sie nicht zu stark zu beanspruchen und dafür zu sorgen, dass sie weiterhin frei von Spliss bleiben. Manchmal können wir es allerdings kaum verhindern, dass unsere Haarpracht Schaden nimmt. Glätteisen, LockenstabFöhn, Dusch- und Haarpflegefehler oder auch die Jahreszeit können nämlich einen wesentlichen Einfluss darauf nehmen. Damit unser Haarschopf auch in der warmen Jahreszeit so schön glänzend bleibt, zeigen wir dir die besten Tricks, wie du deine Haare auch im Sommer vor Hitze schützt!

Los geht's!

Eine Frau, die am Strand einen Sonnenschutz in Form eines Sonnenhuts trägt, um ihre Haare zu schützen
Quelle: Unsplash

#1 Einen Sonnenschutz tragen

Die wohl offensichtlichste Lösung für das bekannte Problem im Sommer bietet ein Sonnenschutz. Dieser kann entweder in Form von UV-Schutz-Sprays oder als Hut, Cap oder Tuch angewendet werden. Das Spray funktioniert wie eine herkömmliche Sonnencreme und kann sich bei der Verwendung als Schutzfilm über die Haare legen. Allerdings sollte man hier auch regelmäßig nachsprühen. Die sichere Alternative sind Sonnenhüte, die die Haare effektiv vor zu hoher Sonneneinstrahlung bewahren.

Weiter mit dem nächsten Schutzmittel!

Eine Frau im Sommer, die ihre Haare vor dem Schwimmen nass gemacht hat, damit sie geschützt bleiben
Quelle: Unsplash

#2 Die Haare vor dem Schwimmen nass machen

Nichts geht über eine kühle Erfrischung im Meer oder im Freibad. Doch mit dem Sprung ins Wasser kommen nicht alle Haare super zurecht. Insbesondere die Salzkristalle im Meer können der Haarpracht schaden, weil sie dem Haar Feuchtigkeit und Fette entziehen. Zudem reflektiert das Wasser das UV-Licht, sodass der Effekt der UV-Strahlung nochmals verstärkt wird. Besonders bei Blondinen spiegelt sich das Phänomen oftmals wider. Um dem vorzubeugen, kann man die Haare daher kurz vor dem Schwimmen nass machen. Dadurch saugen sie weniger Wasser aus dem Meer und Pool auf.

Auch beim nächsten Punkt sollte man aufpassen!

Das Foto illustriert Haare, die mit einem Aufhellungsspray und keiner Coloration angesprüht werden
Quelle: Unsplash

#3 Colorationen vermeiden

Natürlich wissen die meisten, dass Colorationen nicht besonders gut für unsere Haare sind. Aber gerade im Sommer und an heißen Tagen können sie ernsthaften Schaden verursachen. Das Haar ist nämlich so bereits im Vorfeld empfindlich und ist noch ungeschützter vor der Hitze. Wenn man seine Haare vor dem Urlaub trotzdem aufhellen möchte, sollte man es mit Aufhellungsspray oder Hausmitteln probieren. Das ist weniger schädlich.

Kanntest du den nächsten Trick schon?

Eine Frau mit einer Flechtfrisur, die die Haare im Sommer schützen kann
Quelle: Pexels

#4 Flechtfrisuren tragen

Gerade im Sommer lässt man das Fenster vom Auto mal offen, sodass die Haare schön geschmeidig im Wind wehen. Das kann für den Moment wirklich befreiend und erfrischend sein, doch die Haare können bedauerlicherweise ziemlich darunter leiden. Der Effekt ähnelt nämlich dem eines Föhns. Um dem vorzubeugen, kann man sich einfach schöne Frisuren flechten. Und einige davon sind im Sommer auch ziemlich angesagt!

Wie kann man seine Haare im Sommer zusätzlich schützen?

Eine Frau, die sich Conditioner auf ihre Haare aufträgt, damit sie im Sommer vor Hitze geschützt sind
Quelle: imago images / Panthermedia

#5 Conditioner benutzen

Deine Haare werden es dir danken, wenn du im Sommer regelmäßig einen Conditioner benutzt. Er enthält nicht nur wichtige Nährstoffe, sondern hilft auch dein verknotetes Haar zu kämmen und zu bändigen. Außerdem empfiehlt es sich, einmal pro Woche eine Haarkur- oder maske zu verwenden. Diese kannst du zum Beispiel auch direkt am Strand anwenden, sodass du zwei Fliegen mit einer Klappe schlägst: Die Haare werden vor Hitze geschützt und gleichzeitig gepflegt.

Der nächste Schutz ist auch sehr effektiv!

Das Bild zeigt eine Frau, die Pflanzenöl verwendet, damit ihre Haare im Sommer geschützt sind
Quelle: Pexels

#6 Pflanzenöle verwenden

Nicht nur Conditioner, sondern auch Pflanzenöle können der Hitze im Sommer entgegenwirken. Sie haben einen natürlichen Lichtschutzfaktor und bewahren die Haare vor dem Austrocknen. Kokosöl, Arganöl oder Sesamöl versorgen die Haarpracht mit Feuchtigkeit und sorgen für ausreichend Nährstoffe. Aber auch Mandelöl und Moringaöl sind echte Vitaminbomben. Zudem enthalten sie einen hohen Anteil an Antioxidantien.

Kanntest du das folgende Hausmittel schon?

Grüner Tee kann auch nützlich für die Haare sein.
Quelle: Unsplash

#7 Grünen Tee auftragen

Grüner Tee ist nicht nur gesund, wenn man ihn trinkt, sondern auch ein ziemlich effektiver Schutz gegen Hitze. Das Hausmittel kann man einfach mit 2 Beuteln in 200 ml Wasser aufkochen und 15 Minuten ziehen lassen. Bevor du ihn in das frisch gewaschene Haar einmassierst, sollte er abgekühlt sein. Für den ultimativen Schutz solltest du ihn erst nach deinem Tag am Strand ausspülen.

Welchen Trick kanntest du noch nicht?