Wer bei dieser Hitze nicht schlafen kann, sollte diese Tipps beachten

Die zehn Tipps werden dir helfen, bei der unerträglichen Hitze im Sommer besser schlafen zu können. So musst du dich nicht mehr nachts quälen!

Man sieht eine schlafende Frau und es geht um Tricks zum Einschlafen bei Hitze.
Quelle: IMAGO / Panthermedia

Jedes Jahr freuen wir uns auf den Sommer! Endlich wieder Sonne, Meer und länger helle Tage! Doch so sehr uns auch der Sommer tagsüber erfreut, so sehr quält er uns in der Nacht, wenn es darum geht, bei der Hitze einzuschlafen. Die erste wichtigste Regel kennen wir alle: so wenig Stoff wie möglich tragen, wenn wir schlafen wollen. Ein leichter Pyjama oder ein dünnes Nachthemd können schon Wunder bewirken, denn vor allem Stoffe wie Seide oder Funktionsfasern leiten Wärme und Schweiß nach außen. Nackt schlafen ist übrigens, so verlockend es klingen mag, keine gute Idee, denn auch im Sommer kann der menschliche Körper unterkühlen und der Schweiß, den der Körper nachts verliert, kann nicht aufgefangen werden. Auf den nächsten Seiten verraten wir euch geniale Tipps, mit denen ihr auch bei der Sommerhitze endlich wieder gut einschlafen könnt! Los geht's! 

Man sieht Rolladen, die im Sommer vor Hitze schützen können und das Zimmer kühl halten
Quelle: IMAGO / agefotostock

#1 Zimmer kühl halten

Tagsüber könnt ihr schon dafür sorgen, dass euer Schlafzimmer abends nicht so heiß ist, indem ihr die Rollos unten lasst. So kann die Sonne nicht direkt in das Zimmer scheinen und durch den dauerhaften Schatten bleibt das Zimmer kühler als unter ständiger Sonneneinstrahlung. 

Man sieht eine Frau, die mit ihrem Hund im Zimmer geschlafen hat. Das kann Hitze hervorrufen
Quelle: IMAGO / Westend61

#2 Wärmequellen verbannen

Sehr viel unnötige Hitze wird auch durch das Aufladen des Handys beispielsweise produziert. Wenn ihr es über Nacht aufladen lasst, dann besser nicht im Schlafzimmer, denn das wärmt die Umgebung nochmal zusätzlich auf. Auch Menschen heizen die Umgebung mit circa 100 Watt auf, Hunde schaffen es immerhin auf 50 Watt. Ihr müsst also nicht unbedingt eure Partner aus dem gemeinsamen Schlafzimmer verbannen, aber vielleicht kann der Hund ja mal nicht bei euch schlafen.

Nasse Bettlaken können an besonders heißen Tage wahre Wunder bewirken
Quelle: IMAGO / agefotostock

#3 Nasses Bettlaken

Kurz vor dem Schlafengehen könnt ihr das Bettlaken in kaltes Wasser tunken und dann gründlich auswringen und euch damit zudecken. Ihr werdet sehen: Es bewirkt Wunder! Wem das immer noch nicht reicht, kann ja an besonders heißen Tagen das Bettlaken wenige Minuten ins Gefrierfach legen.

Wenn man Eiswürfel vor den Ventilator stellt, kann das in der Nacht besser abkühlen
Quelle: IMAGO / Panthermedia

#4 Eiswürfel und Ventilator

Ventilatoren sind zwar gut, um sich etwas abzukühlen, sie wirbeln aber nur die warme Luft heraus und sorgen nicht für einen richtigen Austausch. Viel effektiver ist es, eine Schale mit Eiswürfeln vor den Ventilator zu stellen. So wird die Luft ausgetauscht und dauerhaft gekühlt. 

Vor dem Schlafengehen kann man auch ein kaltes Fußbad nehmen. Das kühlt den Körper ab
Quelle: IMAGO / Panthermedia

#5 Kaltes Fußbad

Vor dem Schlafengehen kann es auch Wunder bewirken, einfach mal ein kaltes Fußbad zu nehmen. Das kühlt den Körper ab und lässt euch nachts viel einfacher einschlafen. Alternativ könnt ihr auch ein kalt-nasses Tuch um eure Füße wickeln. 

Man sieht eine Frau und es geht um Tricks zum Einschlafen bei Hitze durch viel Flüssigkeit und trinken
Quelle: IMAGO / Wavebreak Media Ltd

#6 Trinken vor dem Schlafen

Mal davon abgesehen, dass ihr im Sommer sowieso viel mehr trinken solltet, empfiehlt es sich auch, direkt vor dem Schlafengehen ein bis zwei Gläser Wasser zu trinken. Beim Schlafen verlieren wir nämlich viel Flüssigkeit durch das Schwitzen und dieser Flüssigkeitsverlust sorgt für einen unruhigen Schlaf und ständigem Aufwachen. Außerdem kann durch Wassermangel der Wärmeausgleich im Körper gestört werden.

Wenn man sich mit Baby Puder einreibt, dann kann das das Schwitzen regulieren
Quelle: IMAGO / agefotostock

#7 Baby Puder

Viele Menschen haben das Problem, dass sie sehr stark schwitzen beim Schlafen. Baby Puder kann helfen, den Schweiß zu regulieren. Dafür tragt ihr etwas vom Puder direkt vor dem Schlafengehen auf. Das Puder nimmt das die Feuchtigkeit eures Schweißes auf und sorgt dafür, dass eure Haut nachts trocken bleibt. 

Man sollte regelmäßig stoßlüften, damit die Luft ausgewechselt wird, wenn es so heiß ist
Quelle: IMAGO / McPHOTO

#8 Lüften

Vor dem Schlafengehen ist es hilfreich, einmal alle Fenster zu öffnen und fünf Minuten das Zimmer zu lüften. So wird die Luft ausgewechselt und es fühlt sich im Raum gleich viel frischer an. 

Man kann auch ein feuchtes Laken vor das Fenster hängen, um sich nachts vor Hitze zu schützen
Quelle: IMAGO / MASKOT

#9 Laken am Fenster

Wer nachts mit offenem Fenster schläft, kann auch ein feuchtes Laken oder ein feuchtes Tuch vor das Fenster hängen. Wenn das Wasser im Tuch dann beginnt zu verdunsten, geht die Raumtemperatur auch etwas zurück. 

Wenn es zu heiß wird, kann man auch einfach draußen im Zelt schlafen. Ein kleines Abenteuer
Quelle: IMAGO / Mint Images

#10 Abenteuer wagen

Nutzt das heiße Wetter doch auch mal für ein schönes Abenteuer! Einfach mal ein Zelt im Garten aufschlagen und unter dem freien Himmel schlafen. So kommt ihr von der stickigen Luft der Wohnung weg und habt sogar noch ein kleines Abenteuer erlebt!