Haare kalt föhnen: Den Trick solltest du kennen

Jeder hat sie schon mal gesehen: die Kaltstufe des Föhns. Hinter ihr versteckt sich ein toller Trick, deshalb solltest du deine Haare ab jetzt kalt föhnen

Wenige wissen, warum man die Haare kalt föhnen sollte.
Quelle: imago images / Panthermedia

Eigentlich hast du die Kaltstufe deines Föhns schon einmal gesehen, doch wofür sie zu gebrauchen ist, hast du noch nicht herausgefunden - so geht es vielen! Welcher Trick hinter der Taste steckt und warum du ab jetzt deine Haare auch kalt föhnen solltest, erklären wir dir hier.

Nur mit heißer Luft föhnen kann dein Haar schädigen

Wir wissen zwar eigentlich, dass die Hitze von Föhn und Glätteisen unseren Haaren schadet, allerdings können wir auch nicht darauf verzichten. Das Problem mit der heißen Luft ist, dass sie die Haare austrocknet und spröde und glanzlos aussehen lässt. 

Hier kommt erstmal eine kleine Erleichterung: Ganz verzichten musst du auf die wärmeren Stufen deines Föhns nicht. Schließlich benutzen wir sie, um unsere Haare in Form zu bringen, dafür braucht es nunmal Hitze. 

Doch wann kommt die kalte Luft ins Spiel?

Die kalte Luft des Föhns versiegelt die Haarstruktur.
Quelle: imago images / Peter Widmann

Darum solltest du deine Haare kalt föhnen

Nein, nicht nur um im Sommer für Abkühlung zu sorgen - das Kaltföhnen hat noch eine weitere praktische Seite! Bei manchen Frisuren kommt man einfach nicht am Föhnen vorbei - gerade der A-Linien-Bob sieht glattgeföhnt richtig modern und selbstbewusst aus! Damit deine Haare aber nicht matt und struppig - sprich einfach ungesund - aussehen, solltest du die Haare nachdem du sie heiß geföhnt hast zusätzlich noch kalt föhnen. Warum? Weil die kalte Luft dafür sorgt, dass die Struktur deines Haares wieder beruhigt und versiegelt wird. Danach noch einen kleinen Tropfen Haaröl in die Längen und schon erstrahlt dein Style mit einem seidigen Glanz.

Damit sorgt die kalte Luft nicht nur für schönes, glänzendes Haar, sondern sie hat auch noch einen weiteren Effekt!

Die kalte Föhnluft sorgt dafür, dass das Styling für lange Zeit hält.
Quelle: imago images / Shotshop

Durch kalt föhnen zum langanhaltenden Styling

Wie gesagt sorgt das kalt Föhnen nicht nur dafür, dass dein Haar strahlend glänzt, sondern es hat noch eine weitere tolle Wirkung! Denn die kalte Föhnluft sorgt auch dafür, dass deine Frisur lange so bleibt, wie du sie mit der heißen Luft geformt hast. Wir alle wissen schließlich, was eine gute Frisur mit unserem Typen machen kann - dann will man sie auch so lange wie möglich top gestylt so beibehalten! Wenn du deinem Haar noch mehr Gutes tun willst, dann achte auch darauf, dass du die Haare mit der kalten Luft in die Richtung föhnst, in die dein Haar wächst. Über Kopf solltest du dein Haar nur für den Ansatz föhnen, denn dadurch zauberst du dir ein schönes Volumen. Nun ist es zwar verlockend, auch die Längen über Kopf über eine Rundbürste zu ziehen, doch das sorgt nur dafür, dass deine Haarpracht wie ein Dreieck nach unten hin absteht!

Wenn dein Haar trotzdem noch nicht so seidig aussieht, wie du es dir wünscht, kannst du zu einem Haaröl* greifen, das die Haare noch geschmeidiger und gesünder aussehen lässt. Auf Amazon findest du ein tolles Haaröl, das obendrein noch verführerisch gut riecht!

*Werbung