Wovor haben Männer in Beziehungen am meisten Angst?

,,Ich habe Angst und Sorgen, dass..."

Das Bild zeigt einen Mann, der offenbar nachdenklich und ängstlich ist, es aber nur alleine zeigen kann

Wir Frauen neigen dazu, die Männer oft als stark, furchtlos und unberührbar wahrzunehmen. Denn häufig zeigen sie sich verschlossen und offenbaren uns ihre Gefühle eher selten. Doch ja, auch sie sind einfach nur normale, menschliche Wesen, die sich in einer Beziehung manchmal mit Ängsten und Unsicherheiten konfrontiert sehen. Doch wovor fürchten sich Männer in einer Partnerschaft am meisten? Um der Frage nachzugehen, führte die Dating-Plattform Elite Partner eine Umfrage mit mehr als 3.700 Liierten durch.

Die Umfrage war so gestaltet, dass sie den Satz: ,,Ich habe Angst und Sorgen..." vervollständigen sollten. 

Das Ergebnis siehst du auf den nächsten Seiten! 

Man erkennt ein Pärchen, was sich offenbar streitet, weil die Frau sich trennen könnte

5. Platz: ,,...dass mein Partner sich von mir trennen könnte."

Demnach haben 34,6 % der Männer Angst davor, dass sie ihre Partnerin durch eine plötzliche Trennung verlieren könnten. Diese Angst ist bei vielen Frauen vermutlich aufgrund von schlechten Erfahrungen, womöglich sogar wegen Untreue absolut nachvollziehbar. Trotzdem, hättest du gedacht, dass auch Männer diese Befürchtung manchmal plagt?

Ich sehe ein Paar, welches langweilig auf dem Sofa liegt. Der Mann macht gar nichts und sie wirken lustlos

Platz 4: ,,...dass mein Partner mich langweilig findet"

Insbesondere, wenn die anfängliche Verliebtheit etwas verflogen ist und die rosarote Brille abgesetzt wurde, setzt der Alltag ein und kann sich manchmal auch als ziemlich langweilig herausstellen. Aufstehen, Arbeit, Fernsehabend auf der Couch - in diesem Trott finden sich viele Paare wieder. Kein Wunder also, dass 40,5 % der Männer Bedenken haben, ob sie überhaupt noch interessant und aufregend für die Partnerin sind. 

Man erkennt einen Mann, der seine Freundin küsst. Diese wirkt aber wenig begeistert und liebt ihn nicht

Platz 3: ,,... dass mein Partner mich nicht mehr lieben könnte"

Und schon sind wir in der Top 3 angelangt. Demnach haben 40,5 % der Männer die Befürchtung, dass die Freundin sie nicht mehr lieben könnte. Denn bei vielen Paaren schleicht sich irgendwann die Macht der Gewohnheit ein und führt schlussendlich dazu, dass man nur noch aus Routine zusammen bleibt. Und manchmal ist dieses Gefühl einseitig und kann durchaus von der Frau ausgehen. Daran haben natürlich auch die Männer zu knabbern. 

Man erkennt einen Mann, der unattraktiv wirkt, weil er mit Bier und Chips vor dem Fernseher sitzt

Platz 2: ,,...dass mein Partner mich nicht mehr attraktiv findet" 

Bereits 41,1 % der Männer haben Angst davor, der Partnerin äußerlich nicht mehr zu gefallen. Gerade im Laufe der Beziehung kümmern sich viele Paare nicht mehr sonderlich um ihr Erscheinungsbild in Anwesenheit des Partners. Da lässt man schon mal schnell das Fitnessstudio sausen und sitzt lieber in Jogginghose und mit ungemachten Haaren auf dem Sofa. Oder das tägliche Feierabend-Bier macht sich durch einen kleinen Bierbauch bemerkbar. 

Kannst du dir schon denken, welche Angst es auf Platz 1 geschafft hat?

Das Bild zeigt ein unzufriedenes Paar, welches im Bett nicht mehr harmoniert und unglücklich ist

Platz 1: ,,...dass mein Partner mit unserem Sexleben unzufrieden ist"

Genauso, wie die Männer haben auch die Frauen vor diesem Zustand am meisten Angst. Mit einem deutlichen Abstand steht diese Unsicherheit daher verdient auf Platz 1. 50,3 % der Männer fürchten somit, dass sie die Partnerin im Bett nicht wirklich glücklich machen. Insbesondere bei der schönsten Nebensache der Welt basiert die beidseitige Zufriedenheit auf Vertrauen und Kommunikation. Männer haben häufig das Gefühl, bestmöglich performen zu müssen, und setzen sich dementsprechend unter Druck. 

Aber keine Sorge, die Umfrage enthüllte auch, dass mit dem Alter viele Ängste schwinden und jegliche Bedenken, nicht mehr attraktiv oder interessant genug zu sein, nur noch sehr selten vorkommen. Trotzdem ist es irgendwie auch mal schön zu hören, dass auch Männer mit Unsicherheiten und Ängsten zu kämpfen haben, auch wenn sie es uns oft nicht zeigen!