3 Gründe, warum dein Freund dich betrügt, obwohl er dich liebt

Bei einem Betrug denkt man oft, bei der Beziehung läuft etwas schief. Doch es gibt Gründe, wieso dein Freund dich betrügen könnte, obwohl er dich liebt.

Oft sieht man es nicht ein, dass der Freund einen betrügt.
Quelle: imago images / agefotostock

Betrug in der Beziehung ist nie eine leichte Sache. Oft ist man selbst in der Beziehung so glücklich, dass man die Anzeichen dafür übersieht oder sie vielleicht sogar einfach nicht wahr haben möchte. Schließlich ist es ja die dir liebste und nächste Person über die wir hier sprechen. Doch wenn es dann doch mal passiert und man es erfährt, ist die Enttäuschung so groß, dass die Beziehung gleich abgeschrieben wird. Es kommen sofort Selbstzweifel auf. Schließlich muss es ein Problem in der Beziehung geben, das man nicht erkennt. Sonst würde der Freund ja auch nicht fremdgehen, oder? Leider ist das so nicht ganz richtig, denn oft betrügen Männer, trotz dass sie ihre Partnerin über alles lieben und sie nicht verlassen möchten. Doch welche Gründe sind das?

Oft gibt es keinen richtigen Grund zum Fremdgehen.
Quelle: imago images / agefotostock

Frauen haben oft die Angewohnheit die Schuld in sich selbst oder in den eigenen Taten zu suchen. Findet mein Partner mich nicht mehr attraktiv? Bin ich ihm nicht mehr intelligent genug? Oder ist ihm die Zeit mit mir zu langweilig geworden? Das sind oft die ersten Fragen, die einem bei solch einem Vorfall durch den Kopf schießen. Für viele Frauen bedeutet dies ein Vertrauensbruch, den man nicht mehr wieder aufbauen kann. Doch wenn Kinder involviert sind und die Beziehung den Partnern wichtig ist, wird sich auch oft für eine Paartherapie entschieden. Dort wird versucht den Grund für den Seitensprung zu finden, das ist manchmal gar nicht so einfach oder für den ein oder anderen auch unerklärlich. Der Mann ist immer noch unsterblich in seine Frau verliebt, im Bett ist er auch zufrieden und attraktiv findet er sie wegen des neuen Spinning-Kurses mehr als je zuvor. 

Also wieso geht er dann fremd und kann damit auch nicht aufhören?

Ein Grund für einen Seitensprung könnte Selbsterkundung sein.
Quelle: imago images / Panthermedia

1. Grund: Sich selbst neu erleben

Das Sprichwort "Es liegt nicht an dir, sondern an mir." ist in diesem Fall sogar wahr. Denn das ist der häufigste Grund für Seitensprünge. Nach einer gewissen Zeit fühlen manche Männer, dass sie ihre Identität verloren haben und versuchen sich durch einen Betrug neu zu finden und neu aufzuleben. Oft ist es genau das, was sie jahrelang in der Beziehung unterdrückt haben und nun ausleben können. Die täglichen Pflichten und Einschränkungen werden so vergessen und man kann selbst für einen kurzen Moment unbeschwert sein. Solche Männer suchen keinen anderen Partner, sondern einfach einen anderen Aspekt ihrer Identität. 

Männer wollen immer das, was verboten ist.
Quelle: imago images / agefotostock

2. Die verbotene Frucht

Diese Geschichte kennen wir schon seit eh und je. Auch Adam musste einen Apfel von genau dem Baum pflücken, der verboten war. Als du Kind warst, wolltest du bestimmt genau die Sendungen sehen und die Süßigkeiten essen, die die Eltern verboten haben. Und trotz des nun höheren Alters ist die Versuchung des Verbotenen immer noch da. Jetzt kann man alles schauen und essen, was man möchte, doch der Reiz des Verbotenen ist im Fremdgehen immer noch enthalten. Für manch einen ist einfach reizvoll eine Affäre zu haben.

In Affären suchen Männer emotionale Befreiung.
Quelle: imago images / agefotostock

3. Unterdrückte Gefühle

Oft wurde Männern noch als Kindern von ihren Eltern beigebracht ihre Gefühle zu unterdrücken. "Es ist nicht männlich zu weinen" oder "Männer tun so etwas nicht", sind Sätze, die viele Männer sich leider anhören mussten. Aber auch positive Gefühle, wie Freude sollten nicht zu sehr zum Ausdruck kommen. Doch kein Mensch kann seine Gefühle in sich hineinfressen. So suchen Männer manchmal emotionale Befreiung in Affären. So können sie auch verbotene Gefühle zulassen.