Hände desinfizieren: 4 Fehler, die wir machen

Hygiene ist das A und O. Deswegen ist es auch wichtig, die Hände regelmäßig zu desinfizieren. Doch es gibt einige Fehler, die wir dabei machen.

Vor dem Desinfizieren sollte man sich nicht die Hände waschen.
Quelle: imago images / Robert Poorten

Auch, wenn es häufig zu trockener Haut führt, sollten wir nicht nur in Zeiten von Corona unsere Hände regelmäßig waschen und desinfizieren, sondern auch sonst, besonders um uns vor Viren und Krankheitserregern zu schützen. Doch dabei gibt es einige Fehler, die wir unbewusst machen, jedoch nicht tun sollten. Welche das sind und wie du es richtig machst, erfährst du auf den nächsten Seiten!

#1 Du desinfizierst direkt nach dem Händewaschen

Oft steht neben dem Waschbecken Desinfektionsmittel, doch es macht keinen Sinn, direkt nach dem Händewaschen die Hände zu desinifzieren. Nach dem Waschen befindet sich nämlich noch Wasser auf der obersten Hautschicht, welches erst nach etwa 10 Minuten verdunstet. Wenn noch Wasserrückstände vorhanden sind, wird das Desinfektionsmittel verdünnt, wodurch die Wirksamkeit sinkt. Im Idealfall wartest du also erstmal nach dem Waschen, bevor du dir die Hände desinfizierst. 

Man sollte vorher den groben Schmutz reinigen
Quelle: imago images / Petra Schneider

#2 Du entfernst groben Schmutz nicht vorher

Natürlich ersetzen Desinfektionsmittel nicht Wasser und Seife, weshalb es wichtig ist, dass du vorab den gröbsten Schmutz mit einem Tuch oder im Idealfall mit Wasser und viel Seife abwäschst. Erst dann solltest du - nach genügend Wartezeit, damit die Haut komplett trocken ist - die Hände desinfizieren. 

Überall sollten die Hände desinfiziert werden
Quelle: imago images / Westend61

#3 Du setzt das Desinfektionsmittel nur grob ein

Auch, wenn aktuell vielerorts das Desinfektionsmittel ausverkauft ist, solltest du dennoch nicht sparsam damit umgehen. Denn wenn du dir schon die Hände desinfizierst, dann richtig und überall. Nur die Handflächen zu desinfizieren reichen nicht. Du solltest auch die Fingerflächen und die Handgelenke mit desinfizieren, damit deine Hände komplett gesäubert sind. 

Es ist ein Fehler, die Einwirkzeit nicht zu beachten
Quelle: imago images / Frank Sorge

#4 Du beachtest die Einwirkzeit nicht

Damit die Infektionserreger deaktiviert werden können, braucht das Desinfektionsmittel ein wenig Zeit. Die Einwirkzeit ist bei jedem einzelnen Produkt unterschiedlich und steht meistens hinten mit drauf. Es ist sehr wichtig, dass die Einwirkzeit auch eingehalten wird, denn nur so ist es wirklich wirksam. Erst, wenn diese Einwirkzeit vorbei ist, kannst du deine Hände wieder waschen. 

Wie desinfizierst du deine Hände also richtig?

So desinfiziert man sich die Hände richtig
Quelle: imago images / Frank Sorge

So geht's richtig:

Damit deine Hände nach dem Desinfizieren auch wirklich sauber sind, solltest du also die oben genannten Fehler nicht machen. Wenn du deine Hände richtig desinfizieren willst, benutzt du das Mittel nur auf wirklich trockener Haut. Außerdem solltest du immer die Gebrauchsanweisung auf dem Produkt beachten, vor allem die Einwirkzeit. Das Desinfektionsmittel sollte am besten duft- und farbstoffrei sein und einen hohen Alkoholgehalt haben, denn dieser tötet Viren am besten ab. Außerdem bringt Desinfizieren nur etwas, wenn du es regelmäßig machst und deine Hände vorab von grobem Schutz befreist. 

Auf der nächsten Seite erhältst du eine Anleitung, wie du das Desinfektionsmittel vernünftig auf deinen Händen verteilst, denn auch das ist entscheidend: 

Man muss die Hände ordentlich aneinander reiben, um sie zu desinfizieren
Quelle: imago images / Westend61

Schritt für Schritt richtig desinfizieren:

Zuerst reibst du grob die Handflächen aneinander. Dann reibst du gründlich mit den Handflächen die Handrücken auf beiden Seiten. Auch zwischen den Fingern reibst du das Desinfektionsmittel ein, sowie die Außenseiten der Finger. Dann reibst du deine beiden Daumen in deinen Handflächen ein - diesen Punkt vergessen viele leider. Doch auch die Daumen gehören zu den Händen dazu! Zum Schluss reibst du die geschlossenen Fingerkuppen in die Handflächen. 

Diesen Vorgang wiederholst du so lange, bis die Einwirkzeit erreicht ist. Dann hast du desinfizierte Hände!