Haare selber schneiden: So gelingt es dir bei Spitzen, Pony und Co.

Das Wichtigste damit Haare gesund bleiben und wachsen, ist das Schneiden. Das kannst du auch selber. So klappt es mit dem Pony oder den Spitzen zuhause:

Haare wachsen gesünder und schneller, wenn man sie regelmäßig schneidet- zur Not auch selbst.
Quelle: imago images / Westend61

Eigentlich sagt man beim Haarschnitt immer, lass da lieber den Profi ran. Aber momentan sind unsere geliebten Friseursalons auf Grund der Corona-Krise geschlossen. Deshalb helfen wir dir, damit du selber zum kleinen Profi werden kannst und du dir deine Haare ganz einfach selbst zu Hause schneiden kannst. Egal, ob du nur deine Spitzen schneiden willst oder vielleicht Lust auf einen Pony hast oder dein Pony einfach dringend nachgeschnitten werden muss. Denn wir alle wissen, dass eins der Geheimnisse für volles, gesundes und langes Haar nun mal das regelmäßige Schneiden ist. 

So klappt es mit dem Schneiden auch ohne den Friseurbesuch: 

Um sich selbst die Haare zu schneiden, sollte man immer eine richtige Schere benutzen.
Quelle: Amazon Screenshot*

Vorbereitung 

Da es eine lange Zeit dauert, bis ein verpfuschter Haarschnitt heraus wächst, sollte man sich die goldene Regel zu Herzen nehmen und nicht mehr als 2,5 cm von der Länge abschneiden. Ob man die Haare im nassen oder trockenen Zustand schneidet, hängt von der Struktur der Haare ab, wenn die Haare lockig sind, sollten sie lieber im trockenen Zustand geschnitten werden, wer glattes Haar hat, kann sie ruhig vorher nass machen. Für alle Haartypen gilt jedoch, dass man eine professionelle Schere* verwenden sollte. Also eine Haarschneideschere, keine Papier-, Nagel- oder Küchenschere. Bei den Haarschneidescheren gibt es welche für Rechts- oder Linkshänder bzw. welche für einen geraden oder ausgefransten Schnitt.

Dann kann es ja losgehen:

*Werbung 

Wenn man sich selber die Haare schneidet, klemmt man sie wie auf dem Bild zwischen Zeige- und Mittelfinger ein.
Quelle: imago images / Westend61

#1 Spitzen schneiden

So gehst du am besten vor, wenn du nur deine Spitzen selber nachschneiden möchtest. Teile deine Haare in einen Mittelscheitel vom Haaransatz bis in den Nacken. 
Teile die gesamten Haare in zwei Hälften und lege sie über deine Schultern nach vorne. 
Nun beginnst du mit einer Seite und klemmst die gewünschte Länge, die du abschneiden möchtest, zwischen deinem Zeige- und Mittelfinger ein und schneidest diese Länge an der Unterkante deiner Finger ab. 
Das Gleiche machst du nun auch auf der anderen Seite und achtest darauf, dass die beiden Seiten gleichlang bleiben. 

Das kannst du übrigens auch genau so bei deinen Familienmitgliedern machen! 

Ariana Grandes Zopf hat genau die richtige Höhe für einen Stufenschnitt.
Quelle: imago images / ZUMA Press

#2 Stufen schneiden

Wer sich mit der Schere schon etwas sicherer fühlt, kann einen Stufenschnitt wagen. Hierzu machst du dir zuerst einen wirklich hohen und strengen Pferdeschwanz wie Ariana Grande ihn gerne trägt. Stell dir vor, du hättest eine Krone auf und der Zopf müsste genau in der Mitte der Krone sein. 
Nun hältst du alle Haare senkrecht nach oben und klemmst sie wieder zwischen Zeige- und Mittelfinger an der Stelle ein, wo du die Haare abschneiden möchtest. Wenn du alle Haare senkrecht auf der gewünschten Länge in dem Zopf abschneidest, entstehen automatisch Stufen, da die Deckhaare einen kürzeren Weg zum Ende des Zopfes haben. 

Wer sehr lange Haare hat, für den ist das etwas umständlich. Dafür kannst du einfach einen Zopf an deiner Stirn machen. Anschließend hältst du deinen Kopf nach unten, bürstest deine Haare alle nach vorne und machst dir kurz über deiner Stirn einen Zopf. Nun stellst du dich wieder aufrecht hin, nimmst den Zopf in die Hand und klemmst wie gewohnt zwischen den Fingern einen Teil ab, den du abschneidest. Und schon hast du leichte Stufen. 

Auch einen Pony kann man sich selber zuhause schneiden.
Quelle: imago images / Westend61

#3 Pony schneiden 

Kommen wir nun zu dem beliebten Pony. Vor allem für diejenigen unter uns, die dünnes Haar haben, ist das ein vorteilhafter Schnitt. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten für einen Pony. 

Allerdings ein wichtiger Tipp vorweg: Trau dich erstmal nicht zu viel. Wenn der Pony ab ist, ist er ab. Also lieber Stück für Stück abschneiden und vielleicht auch Strähne für Strähne, bevor der Pony zu kurz oder zu dick ist. 

Fangen wir mit dem beliebten Curtain Bangs, also dem Vorhang-Pony an:

Externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf tierfreunde.net mit einem Klick anzeigen lassen.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Quelle: Instagram

Vorhang-Pony

In dem kurzen Video von Kamila Bravo kannst du dir die Schritte noch mal ansehen. Du teilst zuerst die vordere Haarpartie, die dein Pony werden soll, mit einem Kamm ab und feuchtest sie etwas an. Danach drehst du sie fest ein und schneidest sie im gedrehten Zustand unterhalb deiner Nase ab. Wenn du die Strähne nun loslässt und sie sich wieder aufdreht, ist die Partie am Gesicht kürzer und wird dadurch, dass sie vorher gedreht war, Richtung Ohren etwas länger und der schöne Vorhang-Effekt ist perfekt. 

Eine ausgefranste Kante macht den geraden Pony ein bisschen aufregender.
Quelle: imago images / Westend61

Gerader Pony

Eine Frisur, die wohl nie out ist, ist der gerade Pony. Auch den kannst du dir selber zuhause schneiden. Das funktioniert eigentlich ähnlich wie das Spitzenschneiden.
Du teilst die gewünschte Haarpartie an deiner Stirn mit einem Kamm ab. Nimm lieber erst mal eine dünnere Partie, bevor der Pony zu dick wird, du kannst später immer noch mehr Haare dazu nehmen und sie danach auf die gleiche Länge schneiden. Die äußere Strähne des Ponys sollte an deinem äußeren Augenwinkel enden.
Nun nimmst du die gewünschte Partie wieder zwischen Zeige- und Mittelfinger und schneidest sie unterhalb der Fingerkante ab. Schneide ihn erst mal nicht zu kurz. 

Außer du möchtest einen trendigen Short Bangs.

Wenn dir die gerade Linie zu langweilig ist, kannst du die untere Kante etwas ausfransen und ein paar kleine Strähnen einige Millimeter kürzer schneiden oder gleich die Fransenschere benutzen. 

Besonders der Pony nervt, wenn er nicht die richtige Länge hat.
Quelle: Unsplash

Pony nachschneiden

Gerade wer einen Pony hat, leidet wohl momentan sehr, wenn er nicht regelmäßig zum Friseur kann, denn der Schnitt muss ungefähr alle 3 Wochen nachgeschnitten werden, denn sonst wird die Länge unangenehm. 

An sich schneidest du den Pony so nach, als würdest du ihn neu schneiden. Du trennst also die Pony Haare wieder mit einem Kamm vom Rest ab. Damit du alle erwischst, bindest du die anderen am besten zu einem Zopf zusammen, so fallen die kurzen Ponyhaare raus und du kannst sie zwischen den Fingern einklemmen und kürzen.