Balayage ist out: Der „Hacked Bob” ist im Trend

Ladies, 2021 ist das Jahr der Kurzhaarschnitte und nun kommt ein weiterer Trend, den wir bereits jetzt lieben: Balayage ist out, der „Hacked Bob” ist in.

Der Bob ist die Trendfrisur 2021
Quelle: imago images / Westend61

Bob, Bob, Bob und nochmals Bob: Willkommen im Jahr 2021, das von Kurzhaarfrisuren in unterschiedlichsten Varianten dominiert wird und das auch nicht ohne Grund: Die Frisuren sind trendy, wunderbar einfach zu pflegen und zu stylen und als Sahnehäubchen oben drauf: Man muss sie nicht lange föhnen, die Haare nicht übermäßig strapazieren, um sie zu trocken zu bekommen. Doch wer jetzt denkt, zwischen dem Chin-long Bob, dem Sleek Bob oder dem eleganten Pixie-Cut ist kein Platz mehr für einen neuen Trend, der irrt: Liebe Ladies, dürfen wir vorstellen? Balayage ist out, der „Hacked Bob” ist im Trend.

Doch was hat es mit dem neuen Trendsetter auf sich?

Bye, Bye Balayage, auch wenn wir dich lieben!

Für all diejenigen, die ihre Haare in einer ganz natürlich, wie von der Sonne geküssten Farbe, erscheinen lassen wollten, galt Balayage bis jetzt als Wundertechnik. Denn der Trend bringt klare Vorteile mit sich: Der Ansatz muss nicht ständig nachgefärbt werden, da ausschließlich die Strähnchen im Fokus der Friseure stehen. Ziel ist es dabei, die Strähnen unterschiedlich stark zu betonen. Et voilà, weiche und natürlich wirkende Übergänge sind Wirklichkeit geworden. 

Doch diesen Trend kennen wir bereits, er war uns sehr dienlich und wir haben ihn geliebt, doch nun ist es an der Zeit für etwas Neues, etwas anderes: 

Stars wie Emilia Schüle lieben jegliche Formen des  Kurzhaar-Looks.
Quelle: imago images / POP-EYE

"Hacked Bob": Mit Schwung in die zweite Hälfte von 2021

Wir blicken bereits jetzt zurück auf ein bewegtes Jahr: Es fing an mit ersten drastischen Schnitten und der Präsentation des Pagenschnitts, der umgewandelt wurde in bunte und gewagtere Kurzhaarschnitte bis hin zu dem frechen Pixie-Cut, der von den mutigen und gewagten Ladies unter uns getragen wurde. Jetzt kommt es zu einer neuen Bewegung und die verspricht vor allem eins: Drama pur.

"Gehackter Bob", wie der neue Trend auf unseren Köpfen auf Deutsch übersetzt heißt, hat nichts mit weich fallenden, das Gesicht umschmeichelnden Strähnchen zu tun, vielmehr entspricht die neue Schneidetechnik genau seiner Übersetzung: Der Bob besticht durch einen kantigen, meist graden Schnitt ohne Stufen. Der "Hacked Bob" ist die strenge Generation des Bobs.

Und so sieht der neu gehypte Look aus:

Externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf www.stylevamp.de mit einem Klick anzeigen lassen.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Was war nochmal ein Bad-Hair-Day?

Doch nicht nur wir lieben den neuen Trend: Stars wie Kaia Gerber oder "Mord im Orient-Express"-Beauty Lucy Boynton haben den Look bereits längst für sich entdeckt und führen diesen auf ihren Social-Media-Kanälen und auf den roten Teppichen dieser Welt in unterschiedlichen Stylings vor.

Und genau das ist unser Stichwort: So streng "abgehackt" die Frisur auch geschnitten sein muss, so frei ist die Trägerin mit ihrem Styling: Egal ob streng zurück, mit Mittel-oder Seitenscheitel, die Aufmerksamkeit gehört ihr. Der interessante Twist bei der Frisur besteht übrigens auch darin, dass die Frisur ganz ohne Stufen mit einem Touch von Messy getragen werden kann. Wer also meint, einen Bad-Hair-Day zu haben, der gibt ein wenig Textur in sein Haare und knetet sie mit seinen Händen durch, bis die Haare wie gewünscht liegen.

Das Beste daran: Wie der Bob selbst, passt sich auch dieser Look jeder Gesichtsform an. Bei so vielen Vorteilen wird sich der Style wohl nicht nur 2020 behaupten: And... Cut!