Studie: Der Platz in deiner Familie macht deine Persönlichkeit aus

Sandwichkind - Nesthäkchen oder doch Einzelkind? Das bedeutet es für deine Persönlichkeit:

Studie: Der Platz in deiner Familie macht deine Persönlichkeit aus

Jeder hat wohl so gewisse Vorurteile gegenüber dem jüngsten, ältesten oder mittleren Kind der Familie - aber vor allem auch zu Einzelkindern. Bisher waren das bei den meisten einfach Urteile, die sie durch Erfahrungen gebildet haben. Wohl die meisten mittleren Kinder fühlen sich irgendwie nicht richtig in der Familie gesehen, die jüngsten fühlen sich sowieso nicht richtig ernst genommen und die ältesten sind der Meinung, dass besonders das Jüngste es viel leichter hatte und verwöhnt wurde. Tja, und dann hätten wir da noch die "typischen" Einzelkinder.

Aber was ist da wirklich dran? Eine Studie belegt nun, wie wichtig deine eigene Rangfolge in der Familie für deine Persönlichkeit ist und diese geprägt hat!

Erkennst du dich und/oder deine Geschwister auf den nächsten Seiten und in den Ergebnissen der Studie wieder?

Studie: Der Platz in deiner Familie macht deine Persönlichkeit aus

Der/Die Älteste

Die Kinder, die als erstes in einer Familie geboren werden, lernen schnell eine gewisse Verantwortung aber damit auch eine Anführer-Rolle zu übernehmen. Sie zeigen mehr Initiative als die anderen Kinder und können besser anführen.

Trotzdem sind sie am anfälligsten für Stress und können mit diesem am schlechtesten umgehen. Außerdem zeigt sich, dass die älteren Kinder meistens einen höheren IQ haben als ihre jüngeren Geschwister. 

Unerhört sagst du jetzt als mittleres, jüngstes oder einzelnes Kind? Lies auf den nächsten Seiten alles zu dir:

Studie: Der Platz in deiner Familie macht deine Persönlichkeit aus

Das mittlere Kind

Die mittleren Kinder, oder auch häufig die Sandwich-Kinder genannt, sind genau zwischen dem älteren und dem jüngeren Geschwisterteil und das auch mit ihrer Persönlichkeit. Sie haben von beiden Geschwistern Teile der Persönlichkeit übernommen und daraus ihre ganz eigene entwickelt. Durch ihre Stellung sind sie deutlich feinfühliger für ihre Umwelt und nehmen diese aufmerksamer wahr. Dazu sind sie deutlich fleißiger als ihre älteren und jüngeren Geschwister. 

Und was bleibt nun positives oder negatives für die jüngsten Geschwister übrig und die Kinder, die keine Geschwister haben? 

Studie: Der Platz in deiner Familie macht deine Persönlichkeit aus

Das Nesthäkchen

Die Kleinsten der Familie sind meistens ganz anders als ihre älteren Geschwister und grenzen sich in ihrer Persönlichkeit deutlich von ihnen ab. Dadurch, dass sie häufig mehr in Watte gepackt werden als der Rest ihrer Familie, haben sie eine ganz eigene Wahrnehmung der Welt. Sie lieben zwar die Aufmerksamkeit, haben aber trotzdem das Gefühl von der Umwelt nicht so respektiert zu werden wie ihre älteren Geschwister. Durch ihre starken sozialen Bindungen zur Familie tun sie sich später schwer ein Unabhängigkeitsgefühl aufzubauen. 

Und was ist nun, wenn man gar keine Geschwister hat?

Studie: Der Platz in deiner Familie macht deine Persönlichkeit aus

Das Einzelkind

Kinder, die ohne Geschwister aufgewachsen sind, mussten auch ihre Persönlichkeit ohne die ständige Unterstützung dieser entwickeln. Gewisse Vorurteile sind deshalb bei vielen aus ganz natürlichen Gründen berechtigt, denn sie haben ein natürliches Zentrum entwickelt, das nur aus ihnen selbst besteht. Besonders später haben sie deshalb häufig Schwierigkeiten eine feste Beziehung aufzubauen.

Zeig deinen Freunden und Geschwistern die interessanten Ergebnisse der Studie und entscheide, ob das auf euch zutrifft.