Vanessa Mai: Unfall am Pool

Die Schlagersängerin Vanessa Mai fiel bei einer Challenge auf den Beckenrand eines Pools - sie nimmt den Unfall gelassen und postet sogar ein Video davon!

Vanessa Mai hatte ein kleines Faux-Pas im Pool, doch sie nimmt es mit Humor.
Quelle: imago images / APress

Mit diesem Video beweist Vanessa Mai Humor: Die Schlagersängerin machte mit ihrem Mann Andreas Ferber, der übrigens ein Stiefsohn der Schlagerikone Andrea Berg ist, bei einer Vertrauenschallenge mit und ja, sagen wir so, das Vertrauen ist dabei ins Wasser gefallen! Doch anstatt ihren Unfall vor ihren rund 650 Tausend Instagram-Followern zu verbergen, teilt sie ein Video des Missgeschicks am Pool!

Auf der nächsten Seite erfahrt ihr mehr zu der Challenge und Vanessas Versuch...

Quelle: Instagram

Wusstest du übrigens, dass Vanessas richtiger Nachname nicht Mai ist? Da ihr eigentlicher Nachname nicht so einfach auszusprechen ist, entschied sie sich für den unkomplizierten Namen Mai, der übrigens ihr Geburtsmonat ist.

Kommen wir zurück zur Challenge. Bei dem Vertrauenstest fordern sich Partner gegenseitig heraus und zeigen ihrer Followerschaft anschließend, wie sie abgeschnitten haben. Bei der Herausforderung, die Vanessa und ihr Mann annahmen, steht das Paar am Beckenrand eines Pools, sie hält sich an seinem Arm fest und er soll sie vorsichtig und gerade in Richtung Wasser bringen. Für Menschen, die eine trainierte Mitte haben und denen es auch sonst nicht an Körperspannung fehlt, sollte die Challenge keine große Herausforderung sein (außer man muss anfangen zu lachen)!

Rein theoretisch würde man davon ausgehen, dass der Schlagerstar die perfekten Voraussetzungen für die Challenge hat, doch seht selbst auf ihrem Instagram-Account @vanessa.mai, wie sie und Andreas sich anstellten!

View this post on Instagram

HAPPY SUNDAY EVERYONE 😅

A post shared by VANESSA MAI (@vanessa.mai) on

Quelle: Instagram

Mit der Caption "HAPPY SUNDAY EVERYONE" teilt Vanessa das Ergebnis der Vertrauenschallenge - und zeigt, wie sie bei dem Versuch mit ihrem Gesicht gegen die Poolkante donnert! Warum genau das Unglück passierte, ist nicht ganz klar, doch auf jeden Fall müssen die beiden scheinbar noch ein bisschen am gegenseitigen Vertrauen arbeiten! 

Vanessa gab übrigens kurz nach dem Missgeschick schon wieder eine Entwarnung - zwar seien ihre Ellbogen blau vom Aufprall, doch ansonsten sei alles gut. 

Nun heißt es für die beiden erstmal: Üben, üben, üben!