Romantischer Rentner überrascht seine Frau vor dem Krankenhaus

Weil seine Frau sich in Corona-Quarantäne befindet, darf er sie im Krankenhaus nicht besuchen. Dann überrascht der romantische Rentner sie kurzerhand davor.

Zwei Rentner, die sich in schweren Zeiten an den Händen fassen
Quelle: imago images / Panthermedia I Symbolbild

Für fast jeden ist die Corona-Pandemie eine ziemliche Belastung. Neben alltäglichen Problemen, wie das Schwitzen unter der Maske, das Beschlagen der Brille oder trockene Hände durch das viele Desinfizieren, erreichen uns auch viele Bilder, die uns traurig stimmen. Dennoch schreibt diese Zeit auch schöne und rührende Geschichten: Seien es Ärzte, die Patienten retten, einen Jungen, der einen genialen Einfall hat oder Liebesgeschichten, die ans Herz gehen. Und auch in Italien ereignete sich ein bewegender Vorfall: Ein romantischer Rentner überrascht seine Frau vor dem Krankenhaus, weil diese wegen ihrer Corona-Quarantäne keinen Besuch empfangen darf.

Die Geschichte beweist, wie wunderbar Liebe doch sein kann!

Externer Inhalt
Facebook

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf tierfreunde.net mit einem Klick anzeigen lassen.

Facebook-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Facebook übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Quelle: Facebook

Der 81-jährige Italiener Stefano Bozzini ist schon seit 47 Jahren mit seiner Frau Carla verheiratet. Die gemeinsamen Jahre und ihre Liebe füreinander hat die beiden eng zusammengeschweißt. Umso schlimmer war es für Stefano, als seine Frau ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Um ihre Corona-Quarantäne sicherzustellen, war Besuch unter keinen Umständen erlaubt - selbst für den Ehemann nicht. Daher ließ er sich etwas einfallen: Er nahm sein Akkordeon und einen Hocker und machte sich auf den Weg zum Krankenhaus in Castel San Giovanni in Italien. Dort machte er dann das Fenster ausfindig, das direkt zum Zimmer seiner Carla führt. Was dann passierte, wurde aufgenommen und kurzerhand auf Facebook gepostet.

Denn dann begann er für seine Frau zu spielen...

Externer Inhalt
Facebook

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf tierfreunde.net mit einem Klick anzeigen lassen.

Facebook-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Facebook übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Quelle: Facebook

Unter ihrem Fenster erkannte Carla natürlich direkt die vertrauten Klänge ihres akkordeonspielenden Mannes. Sie ging zum Fenster, um ihm zuzusehen und vor allem zuzuhören - Denn Stefano spielte nicht nur ein Lied, sondern gleich mehrere Liebeslieder, wie auch "Spanish Eyes" von Engelbert Humperndinck. Mit der Zeit hörte nicht mehr nur seine Carla zu; es hatten sich auch einige Schaulustige um den Romantiker versammelt - natürlich mit Abstand. Mit Maske Hut und Akkordeon gab Stefano alles, um seine Frau in dieser schwierigen Zeit ein wenig aufzuheitern.

Und auch das Netz war von dieser Aktion begeistert!

Externer Inhalt
Facebook

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf tierfreunde.net mit einem Klick anzeigen lassen.

Facebook-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Facebook übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Quelle: Facebook

Das ganze wurde von einem Freund, der Stefano zum Krankenhaus begleitet hatte, gefilmt und ins Netz gestellt. Dort wird der romantische Rentner seither für sein kleines, herzergreifende Privatkonzert gefeiert. Viele Italiener empfinden die Geste von Stefano nämlich als ziemlich rührend. "Schöne Geste, Bravo", "das ist echte Liebe" oder "es ist wirklich schön, Leute zu sehen, die nicht aufgeben. Gänsehaut" lauten unter anderem die Kommentare unter den Fotos und des Videos. 

Wir hoffen, dass Stefano seine Frau bald wieder in seine Arme schließen kann.