Was passiert, wenn du keinen BH mehr trägst?

Dieses Stückchen Stoff ruft automatisch weibliche Assoziationen hervor.

Was passiert, wenn du keinen BH mehr trägst?
Quelle: Pexels

Der BH ist unser treuer Begleiter durch das Leben. Er lässt uns nicht im Stich, nur dann, wenn sich der BH-Bügel lockert und uns in die Brust sticht - kaltherzig, ohne jegliche Vorwarnung. Dann fühlen wir uns doch ein wenig hintergangen. Manchmal empfinden wir auch einfach grenzenlose Freude, wenn wir uns den BH - sobald wir die Wohnungstür hinter uns geschlossen haben - vom Leibe reißen können. Unsere Brüste verspüren dann ein angenehmes Gefühl der Freiheit, eine Freiheit, die so grenzenlos erscheint...

Dennoch kann es schwierig sein, sich eine Weile vom BH zu trennen. Auf den kommenden Seiten sind 8 Dinge angeführt, die passieren, wenn du dich aus dem Käfig der Körbchen befreist.

Man wird Veränderungen bemerken, wenn man aufhört, einen BH zu tragen.
Quelle: IMAGO / blickwinkel

1. Luftzirkulation

Freiheit, Freiheit. Endlich verspürst du wieder einen Luftzug, der sich leicht um deine Brüste legt. Dieses Gefühl könntest du jeden Tag haben, wenn du einfach den BH im Büro weglassen würdest. Sei jedoch gewarnt, dass sich wahrscheinlich einige Kollegen von dieser völligen Freiheit überrumpelt fühlen und nicht mehr die Blicke von dir abwenden können.

2. Deine Oberteile werden anders sitzen.

BHs verleihen uns nicht nur ein Gefühl der Enge, sondern verleihen uns auch die passende Form, die Mutter Natur uns vielleicht nicht gegeben hat. Wenn du generell ein kleineres Körbchen hast, dann wirkt Dekolleté natürlich nicht ganz so prall ohne BH.

Was verraten Punkt 3 und 4?

Statt einen BH zu tragen, bieten sich auch gemütliche Bralettes an.
Quelle: IMAGO / Westend61

3. Bralette

Ein Bralette - das Trend-Piece der Saison - wird für dich unverzichtbar und stellt eine große Bereicherung deines Kleiderschrankes dar. Dieses stützt deine Mädels, zwängt sie aber nicht ein, sondern gibt ihnen genügend Luft zum Atmen. 

4. Verrückte Blicke 

Fremde starren dich an. Wieso? Die Gesellschaft ist nicht daran gewöhnt, dass Frauen ohne Bhs herumlaufen, obwohl es immer gesellschaftsfähiger wird. Dennoch empfinden dies einige als eine Einladung, um ungehemmt zu starren, weil sie nicht verstehen können, was sie da gerade vor sich haben. In dem Fall: Stolzen Hauptes vorbeimarschieren. 

Viele müssen sich erstmal daran gewöhnen, dass ihre Oberweite ohne BH mehr Freiheit hat und wackelt.
Quelle: IMAGO / Cavan Images

5. Wackelalarm!

Jup, deine Brüste werden sich anfühlen, als hätten sie einen eigenen Kopf. Insbesondere das Joggen ohne BH könnte für dich eine Herausforderung darstellen - aber don't worry: Alles ist eine Sache der Gewohnheit.

6. Schweißperlen auf deiner Stirn? Nicht mit dir.

Es ist jedes Mal eine Herausforderung, den perfekten BH zu kaufen - über den Preis wollen wir erst gar nicht reden. Ohne BHs sparst du definitiv wertvolle Energie und Zeit, die du anderweitig besser nutzen kannst.

Was passiert, wenn du keinen BH mehr trägst?
Quelle: Pexels

7. Rückenschmerzen

Insbesondere Frauen mit großen Brüsten kennen das Problem: Rückenschmerzen. Normalerweise geben BHs den nötigen Halt, demnach kann es zunächst schwierig sein, sich an den stechenden Schmerz zu gewöhnen - aber auch dieser verblasst, wenn du eine gute Haltung einnimmst und Übungen ausführst, die deine Muskulatur auf Dauer stärken.

8. Du wirst dir heimlich danken!

Du sparst dir abends nämlich wertvolle Zeit. Anstatt dich damit abzumühen, den lästigen BH zu öffnen - kannst du dich einfach gleich in dein himmlisches Bett fallen lassen. 

Was erwartet dich wohl auf der letzten Seite?

Was passiert, wenn du keinen BH mehr trägst?
Quelle: Pexels

Letztendlich ist es dein Körper und deine Entscheidung, ob du einen BH trägst oder nicht. Wenn du dich ohne den einengenden Käfig wohler fühlst, dann lebe das auch aus - egal, wie die Menschen um dich herum reagieren. Jeder sollte seinen eigenen Stil verfolgen, denn alles andere wäre auch langweilig. Es ist schließlich die Vielfalt, die uns alle auszeichnet. Die einen lieben BHs, die anderen eben nicht - whatever!

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen deine Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf www.stylevamp.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Cathy Hummels zeigt sich ohne BH und setzt Statement

„Ich mag keine BH's. Ich bin eine Frau und ich bin stolz“, kommentiert die 34-Jährige Influencerin diesen Schnappschuss von sich. Damit erregt sie natürlich Aufmerksamkeit und für den ein oder anderen mag dies ein ungewohnter Anblick sein. Doch Cathys Fokus liegt tatsächlich auf einem wichtigen Appell, der hier mitschwingt. Mit den Hashtags #womensupportingwomen und #womenempowerment macht sie auf ihr neues Projekt aufmerksam, das sie laut eigener Aussage schon seit ein paar Jahren umsetzen möchte. „Ich arbeite an etwas ganz Besonderem. [...] Ein Retreat für Körper und Seele für Frauen,“ schreibt sie dazu. Von ihren Fans erhält sie lauthals Unterstützung: „Finde ich super. PS: ich mag Bh's auch nicht“ oder „Free the Nippel“ lauten einige Kommentare.

Wir sind gespannt, welches Projekt sie uns bald vorstellen wird!