Narzissmus: Daran kannst du erkennen, ob dein Freund ein Narzisst ist

Was sind die ersten Anzeichen, dass du in einer Beziehung mit einem Narzissten bist? An diesen Signalen kannst du Narzissmus bei deinem Freund erkennen

An bestimmten Anzeichen erkennt man einen Mann mit narzisstischen Persönlichkeitszügen.
Quelle: IMAGO / PhotoAlto

Im Volksmund würde man Narzissten als Menschen bezeichnen, die nur auf sich selbst fixiert sind und sich am tollsten von allen finden. Sie interessieren sich nicht für ihr Gegenüber und wollen aus allem einen Vorteil für sich schlagen. Doch was bedeutet Narzissmus wirklich? Einige Männer (und auch Frauen) fallen unter diese Gattung und in Zeiten von Tinder & Co. werden ihnen noch mehr Plattformen geboten, sich selbst darzustellen. Doch woran kannst du einen Narzissten erkennen und gehört dein Freund vielleicht dazu? Das erfährst du auf den nächsten Seiten.

Narzissten haben in Beziehungen nur sich selbst im Blick.
Quelle: IMAGO / Westend61

In Beziehungen kann Narzissmus schleichend für Probleme sorgen

Narzissmus in einer Beziehung scheint relativ verbreitet zu sein, wenn man sich so im eigenen Freundeskreis umhört. Das äußerst sich beispielsweise darin, dass Narzissten ihren Partner hauptsächlich dafür brauchen, um sich selbst bestätigt zu fühlen und geliebt zu werden. So sagt der Professor für Klinische Psychologie Udo Rauchfleisch gegenüber dem Business Insider, dass es Narzissten ständig darum geht, das eigene Selbstwergefühl, das bei Narzissten niedrig und unstabil ist, zu verbessern. Etwas Narzissmus kann für die Beziehung gesund sein, schließlich tragen wir alle narzisstische Züge in uns. Aber sobald es krankhaft wird, sollten die Alarmglocken schlagen. Doch woran erkennt man eigentlich einen Narzissten?

Menschen mit ausgeprägten narzisstischen Zügen lassen sich selten auf Kompromisse ein.
Quelle: IMAGO / Westend61

Er stellt die Regeln auf

Narzissten sind Bestimmer. Wenn dein Partner alle Regeln aufstellt, sich aber selbst nicht daran hält, ist er vermutlich ein Narzisst. Er will, dass du alles befolgst, was er sagt und wird sauer, wenn du es nicht tust. Im Umkehrschluss verhält er sich, wie er möchte und wird sauer, wenn du ihn darauf hinweist. Bei diesem Spiel geht es um die ständige Bestätigung für ihn, dass er am längeren Hebel sitzt. So ein Machtspiel kann die Beziehung sehr auf die Probe stellen und ist langfristig wohl eher ungesund.

Auch wenn sie wenig dafür können, so achten Narzissten wenig auf die Gefühle ihrer Mitmenschen.
Quelle: IMAGO / agefotostock

Er nutzt deine Gefühle aus

Oft heißt es, Narzissten hätten keine Empathie und würden sich nur für ihre eigenen Gefühle interessieren. So ganz stimmt das nicht, laut Professor Rauchfleisch. Er gehe davon aus, dass Narzissten ganz genau wüssten, wie sich ihre Partner fühlen, allerdings würden sie das Wissen darüber dazu nutzen, Verletzlichkeiten beim Partner herauszufinden und dies zu ihrem Vorteil zu nutzen. Dein Partner weiß ganz genau, welche Knöpfe er bei dir drücken musst, um dich wütend oder traurig zu machen? Das kann sich zum Beispiel so äußern, dass er dir Komplimente macht, die überhaupt keine sind. Wenn er das zusätzlich oft dazu nutzt, um zu bekommen, was er will, könnte es sich bei ihm um einen Narzissten handeln.

Narzissten wollen von ihren Mitmenschen immer unterhalten werden und flüchten, wenn ihnen langweilig wird.
Quelle: IMAGO / Westend61

Er redet immerzu gut von sich – oder schlecht über andere Menschen

Ständig erzählt dir dein Freund, was er Grandioses in der Arbeit erreicht hat, welche Errungenschaften er im Alltag erreicht hat (egal, wie belanglos diese auch sein mögen), und fordert dafür besonderes Lob ein? Natürlich feiert sich jeder gerne und es ist schließlich auch wichtig, seine eigenen Erfolge anzuerkennen. Allerdings tendieren Narzissten dazu, so beschreibt es Dr. phil. Christine Merzeder in ihrem Buch „Wie schleichendes Gift – Narzisstischen Missbrauch in Beziehungen überleben und heilen“, ausschließlich über sich zu reden, undzwar so, als wäre er außergewöhnlich schlau und begabt. Andere Menschen schneiden bei ihm wiederum überhaupt nicht gut ab. Solch ein Verhalten ist nicht nur nervig, sondern vermittelt mit der Zeit auch den Eindruck, dass der Partner einen selbst auch nicht sehr schätzen kann. Solche Gedanken können wiederum dein eigenens Selbstwertgefühl drücken. Das ist nur einer von vielen Gründen, warum es manchmal besser ist, Single zu bleiben.

Doch eine große Frage bleibt:

Es gibt einen einleuchtenden Grund, warum Frauen überhaupt eine Beziehung mit einem Narzissten eingehen.
Quelle: IMAGO / agefotostock

Warum lassen sich viele Frauen auf Narzissten ein?

Die Frage, warum Narzissten überhaupt so viel Erfolg bei Frauen haben, ist berechtigt. Das mag einmal daran liegen, dass Narzissten am Anfang von Beziehungen äußerst charmant sind und der Partnerin das Gefühl geben, etwas Besonderes zu sein. Sobald sich der Narzisst aber sicher ist, die andere Person für sich gewonnen zu haben, zeigt er seine narzisstischen Wesenszüge. Wer lange in solch einer Beziehung verweilt, muss eventuell mit schwerwiegenden Konsequenzen rechnen. So sagt Rauchfleisch: „Dass man hilflos und verzweifelt wird und am Ende vielleicht denkt, dass man die Schuld am Verhalten des Partners trägt, ist ganz klar, wenn man permanent entwertet und manipuliert wird.“

Wenn du gerade dabei bist, dich aus einer narzisstischen Beziehung zu lösen oder dies schon geschafft hast, dann achte erstmal ganz stark auf deine Bedürfnisse und wie du die Beziehung erlebt hast. Viele Betroffene müssen erst einmal wieder lernen, was Wahrheit und was Manipulation war – das kann ein längerer Prozess sein. Doch es ist einer, der sich langfristig lohnt.