Make-up Fehler: Trägst du deine Foundation auch immer falsch auf?

Viele Fragen begehen die beliebten Make-up Fehler und tragen die Foundation falsch auf. Wir zeigen dir, wie man es richtig macht!

Die Foundation ist wichtig, um einen regelmäßigen Teint zu erzeugen
Quelle: imago images / agefotostock

Wetten, du hast es auch immer falsch gemacht? Beim Make-up kann man viele Fehler begehen, doch vor allem beim Auftragen der Foundation machen viele Frauen einige beliebte Fehler. Auf den nächsten Seiten zeigen wir dir, was du auf gar keinen Fall tun solltest und wie du deine Schminke richtig aufträgst!

Wozu brauche ich eigentlich eine Foundation?

Nicht umsonst nennt man die Foundation auch "Grundierung", denn sie ist die Grundlage deines Make-ups! Durch sie bekommst du einen gleichmäßigen Teint und kannst alle Unreinheiten und Rötung kaschieren. Vorausgesetzt natürlich, du trägst diese Base richtig auf!

Man sollte nicht den Fehler machen und die Hautpflege vor der Foundation vergessen
Quelle: imago images / agefotostock

#1 Du darfst die Foundation nicht auf die nackte Haut auftragen

Es ist ein großer Fehler, die Foundation direkt aufzutragen, ohne eine Hautpflege drunter zu verwenden. Die Folge ist, dass dein Make-up fleckig wird und die Foundation legt sich dann auch nicht mehr so schön über deine Haut. Du solltest bei dem Hautpflegeprodukt darauf achten, dass sie nicht zu fettig ist, damit die Foundation nicht rutscht. Dieses Aloe Vera Gel ist perfekt dafür geeignet und schon auch trockene und strapazierte Haut!*

Das Make-up mit den Händen auftragen ist falsch, stattdessen sollte man lieber Pinsel nehmen
Quelle: Amazon*

#2 Viele machen auch einen Fehler beim Werkzeug

Die Foundation sollte auf keinen Fall einfach mit den Händen aufgetragen werden! Zumindest nicht direkt. Wenn du die Foundation direkt mit den Händen aufträgst, kann es passieren, dass dein Gesicht dann fleckig wirkt. Deswegen solltest das Make-up immer erst mit einem Pinsel verteilen. Anschließend kannst du mit einem Beautyschwamm nochmal die Details nachbearbeiten, damit die Foundation nicht so stark auf der Haut liegt. Das Beakey Pinselseit für nur 9,99€ hat alles drin, was du brauchst, um deine Foundation richtig schön zu verteilen.*

Um sein Make-up besser auftragen zu können, sollte man wissen, was der eigene Hauttyp ist
Quelle: imago images / Cavan Images

#3 Was ist eigentlich dein Hauttyp?

Wenn du die Frage nicht sofort beantworten kannst, hast du die Foundation wahrscheinlich auch immer falsch aufgetragen. Es ist wichtig zu wissen, welchen Hauttypen man hat, damit man die richtige Foundation verwendet. Wer eine trockene Haut hat, sollte keine mattierende Foundation verwenden und stattdessen lieber nach leichteren Foundationsgreifen. Frauen mit unreiner und fettiger Haut sollten aber schon mattierende und stark deckende Produkte verwenden, denn diese halten länger matt und decken auch Pickel richtig gut ab, genauso wie Verfärbungen. Probiert am besten mal ein wenig aus, welche Foundation zu eurem Hauttyp besser passt - manchmal kann man auch zwei verschiedene Foundations miteinander mischen!

Es ist falsch, die Foundation in dicken Streifen aufzutragen
Quelle: Pixabay

#4 Du trägst die Foundation auf deinem Gesicht falsch auf

Na, tragt ihr die Foundation auch immer in dicken Streifen auf? Das ist leider ein großer Fehler! Klar, das geht schneller und spart uns dadurch super viel Zeit beim Schminken, doch dadurch erschweren wir uns selbst das Verblenden, was für den gleichmäßigen Teint wichtig ist. Die Folge: Unsere Haut wirkt fleckig und ungleichmäßig. Wie macht man es dann also richtig? Tragt die Foundation punktförmig auf und klopft sie anschließend sanft ein. Das dauert dann zwar etwas länger, aber dadurch vermeidest du Grundierungslinien super einfach. Am besten fängst du dabei in deiner Gesichtsmitte an und verblendest dein Make-up nach außen. 

Das Puder nach der Foundation ist ebenfalls wichtig, damit das Make-up nicht weggewischt wird
Quelle: Pixabay

#5 Du musst dein Make-up setten

Wenn du deine Foundation und deinen Concealer aufgetragen hast, solltest du nicht vergessen, dein Make-up mit Puder zu setten. Dadurch hält dein Make-up nämlich gleich viel länger. Zumindest die T-Zone solltest du bepudern, da hier dein Make-up in der Regel als erstes zu glänzen anfängt. 

*Werbung