10 Anzeichen, dass deine Beziehung toxisch ist

Liebe kann so schön sein, wenn sie einem gut tut. Doch was, wenn das Gegenteil der Fall ist? 10 Anzeichen, dass deine Beziehung toxisch ist.

Eine Beziehung ist nur schön, wenn sie nicht toxisch ist.
Quelle: imago images / Westend61

Fast jede Frau träumt davon, ihren Seelenverwandten, ihre einzig wahre Liebe zu finden, ihren persönlichen Mr. Big. Wie einst Carrie Bradshaw als Kolumnistin in "Sex and the City" durch die Straßen und Bars New Yorks wandelte, auf der Suche nach der ganz großen Liebe, so wandeln auch viele andere Ladies durch die Städte dieser Welt auf der Suche nach Mr. Right. Wer seinen Partner fürs Leben schließlich gefunden hat, der durchläuft die unterschiedlichsten Phasen miteinander und wenn man füreinander geschaffen und die Beziehung gesund ist, kann eine derartig schöne Beziehung wohl alles überstehen. Doch was, wenn deine Beziehung toxisch ist? Die folgenden Anzeichen verraten es dir.

Auf die Anzeichen solltest du achten:

#1 Schuldzuweisung 

Wer in einer glücklichen und gesunden Beziehung ist, der übernimmt auch die Verantwortung für seine eigenen Fehler und gesteht sich seine Schuld ein. Nicht so allerdings in einer ungesunden Beziehung. Hier schiebt man die Schuld von sich weg und macht den Partner für alles verantwortlich. 

Krankhafte Eifersucht ist ein Indiz für eine toxische Beziehung.
Quelle: imago images / agefotostock

#2 Eifersucht

Aber Eifersucht kann doch auch gut sein, wird jetzt der Einwand von dir kommen. Natürlich tut es einer Beziehung gut, wenn man dem anderen zeigt, dass er einem nicht egal ist, dass man nicht allzu gerne sieht, wenn er einer anderen Person mehr Aufmerksamkeit schenkt als einem selbst. Die Betonung liegt aber auf ein bisschen Eifersucht. Krankhafte Eifersucht ohne jeglichen Grund, Kontrolle des Handys und der Emails oder gar das Nachspionieren, ob er sich auch wirklich nur mit seinen Kumpels trifft, geht eindeutig zu weit.  

Eine toxische Beziehung ist nicht gesund.
Quelle: imago images / Westend61

#3 Rache nehmen

Ja, es kommt vor, dass man einen miesen Tag hat, an dem man lieber den Mund halten sollte. Stattdessen macht man ihn auf und verletzt seinen Partner. Das kann auch in gesunden Beziehungen vorkommen. Doch anders als in einer toxischen Beziehung weiß der verletzte Partner, dass es nicht so gemeint war, dass früher oder später eine Entschuldigung kommen wird. Von Rache ist hier keine Spur. 

Wenn man nicht man selbst sein kann, ist die Beziehung nicht gesund.
Quelle: imago images / Westend61

#4 Du kannst nicht du selbst sein

Du bist nicht genug? Du bist nicht großartig genauso wie du bist? Du sollst dich grundlegend verändern? Wenn dein Partner dir diese Gedanken vermittelt, gibt es nur eines zu tun: Beine in die Hand nehmen und rennen. Hör auf dein enges Umfeld, deine Familie und deine Freunde und was sie über dich und deine Veränderungen zu sagen haben. Schließlich kennen sie dich ganz genau. 

Wer in einer toxischen Beziehung ist, sollte diese beenden.
Quelle: imago images / PhotoAlto

#5 Besonders doll klammern

Natürlich ist es schön, wenn Paare auch nach längerem Zusammensein nicht voneinander lassen können. Doch Freiraum ist hier das Stichwort. In gesunden Beziehungen gibt man sich und seinem Partner auch mal Zeit für sich allein. 

Liebe kann so schön sein.
Quelle: imago images / Westend61

#6 In der Vergangenheit schwelgen 

"Ach, weißt du noch, damals als du..." Ja, es kann schön sein in Erinnerungen zu schwelgen und wenn eine Beziehung gerade keine gute Zeit durchmacht, ist es wichtig, schöne Erinnerungen zu haben, um sich zu entsinnen, warum man sich ineinander verliebt hat. Doch nur noch in der Vergangenheit zu leben, ist auf Dauer nicht gesund.

Familie und Freunde sind auch in einer Beziehung wichtig.
Quelle: imago images / Westend61

#7 Du vernachlässigst deine Familie und Freunde

"Wir bekommen dich überhaupt nicht mehr zu Gesicht!" Wenn du diesen Kommentar nicht nur einmal, sondern gleich mehrere Male von deiner Familie oder deinen Freunden hörst, ist das alles andere als gut. Denn dann bedeutet es, dass du dich nur noch um deinen Freund und nicht mehr um deine Liebsten kümmerst. In einer gesunden Beziehung besteht da ein guter Ausgleich. 

Wenn man kein Respekt in Beziehungen hat, ist das ein toxisches Zeichen.
Quelle: imago images / Westend61

#8 Kein Respekt füreinander 

Ihr beleidigt euch gegenseitig, Komplimente sind längst in Vergessenheit geraten und von Zärtlichkeiten ist keine Spur mehr? Eindeutig toxisch. In gesunden Beziehungen kommt das nicht vor. 

Kannst du denn überhaupt noch alleine sein?
Quelle: imago images / Westend61

#9 Du kannst nicht allein sein

Kannst du dir kein Leben mehr ohne deinen Partner vorstellen? Das ist eine süße Vorstellung, solange es nicht ins Übertriebene abdriftet. Wenn man den Partner nicht einmal etwas mit Freunden alleine machen lässt, ist das ein Zeichen dafür, dass man sich in der Beziehung verloren hat und keine eigenständige Person mehr ist. 

Eine toxische Beziehung kann einen kaputt machen.
Quelle: imago images / Westend61

#10 Du bist an allem Schuld

Hast du das Gefühl, an allem Schuld zu sein? Nichts, was du machst, ist wirklich gut genug für deinen Partner und obwohl du dich anstrengst, scheint er immer etwas auszusetzen zu haben. In einer gesunden Beziehung wirst du solch eine Eigenschaft nicht finden. 

Wie sieht es in deiner eigenen Beziehung aus? Kommt dir das bekannt vor?