20 skandinavische Baby-Namen

... die du bestimmt noch nicht gehört hast!

20 skandinavische Baby-Namen
Quelle: Pexels

Viele Deutsche haben die skandinavischen Länder nicht nur als Traum-Reiseziel auserkoren, sondern auch als Vorbilder in Sachen Stil, Lebenseinstellung und Umgang mit der Natur.

Daneben haben es uns aber auch die nordischen Baby-Namen angetan: Denn die klingen herrlich schön, verbreiten Bullerbü-Feeling und sind nebenbei auch noch echte Geheimtipps. Wetten, dass auch für dich mindestens ein Name dabei ist, der dir akutes, verliebtheitsbedingtes Herzrasen beschert? 

20 skandinavische Baby-Namen
Quelle: Pixabay

#1: Janne 

Hierbei handelt es sich um die finnische Version des männlichen Vornamens 'Jan', beziehungsweise die kürzere Form von 'Johannes', die vor allem in Schweden und Finnland gebräuchlich ist. Im Norwegischen ist 'Janne' hingegen ein Mädchenname. 

#2: Jannis

Auch hierbei handelt es sich um eine Abwandlung von 'Johannes' – jetzt liegt es also in deiner Hand: Janne oder doch lieber Jannis?

20 skandinavische Baby-Namen
Quelle: Pixabay

#3: Smilla

Spätestens jetzt solltest du dahinschmelzen: Denn dieser dänische Name klingt nicht nur nach Herzklopfen und akuten Schmetterlingen im Mami-Bauch, er trägt auch noch eine wunderhübsche Bedeutung. 'Smilla' bedeutet nämlich so viel wie 'die Lächelnde'. 

#4: Snorre

Dieser skandinavische Name ist bei uns quasi unbekannt. 'Snorre' bedeutet so viel wie 'der Schnelle' und hat altnordische Wurzeln.

20 skandinavische Baby-Namen
Quelle: Pixabay

#5: Annik

Die schwedische Koseform von 'Anna' verleiht dem klassischen Namen einen hübschen, extravaganten Touch. 

#6: Linn

Im Keltischen bedeutet der Name 'Wasserfall', im Schwedischen heißt 'Linn' dagegen so viel wie 'die helle Sonne'. Und auch bei uns geht sofort die Sonne auf, wenn wir diesen Namen hören. Doch ist er auch deine erste Wahl? 

20 skandinavische Baby-Namen
Quelle: Pixabay

#7: Lene

Hierbei handelt es sich um die skandinavische Kurzform von 'Helene', die dem griechischen Namen seine Schwere nimmt.

#8: Bjarne

Irgendwie klingt 'Bjarne' sehr viel cooler als das deutsche Pendant 'Björn', oder? Noch dazu enthält er das Wort 'brun' (braun), das Beiname des Gottes Odin war – und wer würde sein Kind schließlich nicht gerne nach einer Gottheit benennen?

20 skandinavische Baby-Namen
Quelle: Pixabay

#9: Elin

Es gibt nicht umsonst so viele skandinavische It-Girls und Fashion-Bloggerinnen, die diesen Namen tragen: Er verspricht gute Styling-Gene und höchstes Fashionista-Potential!

#10: Fria

Auch dieser Name ist eine Kurzform: 'Fria' (von 'Frida') bedeutet so viel wie 'Schutz' oder 'Sicherheit'!

20 skandinavische Baby-Namen
Quelle: Pixabay

#11: Stina

Dieser Name trägt gleich zwei Bedeutungen: So kann er für 'Jahreszeiten' oder auch für 'Wahrheit' stehen. Welche du dir aussuchst, liegt ganz bei dir ...

#12: Clemens

Ganz unbekannt ist uns der Name hierzulande nicht, ist er doch häufig im Norden Deutschlands vertreten. Ursprünglich stammt er übrigens aus dem Lateinischen, doch besonders beliebt ist er in den skandinavischen Ländern. 

20 skandinavische Baby-Namen
Quelle: Pixabay

#13: Frerk

'Frerk' ist eine Kurzform von Frederik, beziehungsweise 'Friedrich', klingt aber um einiges cooler und außergewöhnlicher.

#14: Majvi

Heißt im Schwedischen so viel wie 'die im Mai geborene' – perfekt also für kleine Frühlingsmädchen! Wir haben dafür nur ein Wort: ver-liebt!

Langsam wird es schwer, sich zu entscheiden. Insbesondere, da auf den nächsten Seiten noch zauberhafte Namen warten ...

20 skandinavische Baby-Namen
Quelle: Pixabay

#15: Fynn

Dieser ehemalige Beiname wurde ursprünglich in Schweden an diejenigen vergeben, die finnischen Ursprungs waren. Heute ist er nicht mehr nur Beiname, denn dafür ist er doch viel zu schön, oder?

#16: Josefin

Dieser Name ähnelt der deutschen Variante 'Josephine', ist jedoch deutlich seltener zu finden. Wenn du das Besondere suchst, ist er also deine Wahl!

20 skandinavische Baby-Namen
Quelle: Pixabay

#17: Bente

Im Skandinavischen wird dieser Name nur an Mädchen vergeben, hierzulande findet man ihn teilweise auch für Jungen. Damit ist er im Zweifelsfall also, egal ob Mädchen oder Junge, immer die perfekte Wahl!

#18: Mads

Die dänische Kurzform von 'Matthias' lässt uns unweigerlich an Nationalspieler Mats Hummels denken – was letztendlich ja nichts Schlechtes ist, oder? ;)

20 skandinavische Baby-Namen
Quelle: Pixabay

#19: Finja

'Finja' steht für die 'Feine' oder die 'Zärtliche', geht ursprünglich jedoch auf das altnordische Wort "finnr", eine Herkunfstbezeichnung für Finnen, zurück.

#20: Tilda

Dieser Name bedeutet so viel wie die 'Mächtige' oder 'Starke' – Tugenden, die man jedem kleinen Mädchen gerne mitgeben möchte. Doch ist Tilda auch deine erste Wahl?