Sie zeigt, wie der “perfekte Körper” aussehen könnte und löst Streit im Netz aus

Wie sieht das Schönheitsideal aus?

Die jungen Frauen schlagen beim Essen herzlich zu, weil sie sich in ihrem Körper wohlfühlen und keine Gedanken an Diäten verschwenden.
Quelle: IMAGO / Westend61

Viele Frauen möchten einen perfekten, makellosen Körper haben. Leider hält sich der Irrglaube, dass einige Probleme im Leben einfach verschwinden würden, wenn man die vermeintlichen Problemzonen ausradiert, hartnäckig. Die eigene Unzufriedenheit führt oft dazu, dass viele Frauen Diäten versuchen und den Food-Trends nachgehen. In diesem Zusammenhang hat die Bloggerin Cassey Ho mit einem Post nun für Aufruhr gesorgt.

Wie und was genau sie kritisiert, seht ihr auf der nächsten Seite.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen deine Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf www.stylevamp.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Sollte so der ,,perfekte" Körper aussehen? Großer Hintern, breite Hüften, eine schmale Taille und volle Lippen gelten in der heutigen Welt schon mal als Schönheitsideal.

Cassey sagt nein! Mit ihrer Bilderreihe macht sie deutlich, dass sich das Schönheitsideal der Frau ständig verändert: 

1920 galten beispielsweise ein androgynes und junges Aussehen, sowie kleine Brüste und eine gerade Figur als schön. In den 90er Jahren kamen dann dünne und knochige Körper in Mode. Das steht im extremen Kontrast zum 15. Jahrhundert, in dem etwas Übergewicht als Zeichen von Gesundheit und Wohlstand gewertet wurde und damit als attraktiv galt. Die Bloggerin macht mit diesem Post deutlich, dass der Beauty-Wahn einfach sinnlos ist und jede Frau sich so lieben sollte, wie sie ist. 

Und so sieht Cassey wirklich aus:

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen deine Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf www.stylevamp.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

,,Ich sehe nicht wie ich selbst aus auf den Fotos. Ich bevorzuge eigentlich meinen Körper so wie er ist", sagt die Bloggerin auf ihrem Account und stellt gleichzeitig eine bedeutende Frage an die Community: ,,Warum behandeln wir unseren Körper so wie wir Mode behandeln? Wer sagt uns, was ,,in" und was ,,out" ist?" Die Message dahinter ist eindeutig: Man sollte seinen Körper nicht an Mode- und Beauty-Trends anpassen. Und damit löst sie eine Debatte über die Beauty-Industrie aus, die uns immer wieder weiß machen will, dass wir diese und jene Produkte brauchen, um uns schön zu fühlen. 

Trotzdem finden sich auf ihrem Account auch Nutzer, die Casseys Post kritisch gegenüber stehen. 

Was sie sagen, siehst du auf der nächsten Seite

Sie zeigt, wie der “perfekte Körper” aussehen könnte und löst Streit im Netz aus
Quelle: Instagram

Unter ihren Fans mischen sich auch Kritiker ihres Posts. Ein Nutzer meint: ,,Wie kannst du uns sagen, dass wir unseren Körper lieben sollen, wenn du super schlank bist, einen flachen Bauch und getönte Arme und Beine hast?" Sie sei der unrealistische ,,Body-Standard", mit dem wir uns vergleichen. Der Nutzer findet das Statement dahinter zwar durchaus positiv, aber kritisiert, dass Cassey einfach nicht berücksichtigt, dass sie anscheinend perfekt auf das aktuelle Schönheitsideal einer Frau zutrifft. 

Sie zeigt, wie der “perfekte Körper” aussehen könnte und löst Streit im Netz aus
Quelle: Instagram

Die meisten Kommentare sind allerdings durchweg positiv, sodass Cassey mit ruhigem Gewissen sagen kann, dass sie die Botschaft erfolgreich rüberbringen konnte.