Frauen, die länger single sind, sind glücklicher

Eine neue Studie bestätigt, was wir alle bereits vermutet haben

Zu sehen ist eine Frau und Single Frauen sind glücklicher

Wir haben es bereits geahnt, doch nun ist es wissenschaftlich bewiesen: Frauen, die Single sind, sind glücklicher! Professor Paul Dolan ist Verhaltensforscher an der London School of Economics. Auf dem Hay Festival stellt er seine Ergebnisse der Langzeitstudie dar, welche zeigen, dass unsere traditionellen Vorstellungen von Ehe und Kindern nicht glücklicher machen. 

Warum das so ist, erklären wir euch auf den nächsten Seiten!

Eine Frau ist glücklich und es geht um die Studie über glückliche Frauen

Bei der Langzeitstudie wurden dieselben Menschen über einen längeren Zeitraum beobachtet. Dabei stellten die Forscher fest, dass Männern die Ehe gut tut - gesundheitlich sowie psychisch - denn sie gehen in einer Ehe weniger Risiken ein, verdienen besser und leben etwas länger. 

Bei Frauen ist dieses Phänomen aber nicht zu sehen, so der Verhaltensexperte. Für sie gibt es in der Ehe eine Mehrbelastung und die Lebenserwartung ist geringer als bei unverheirateten Frauen. "Die gesündeste und glückliche Gruppe in unserer Gesellschaft sind unverheiratete Frauen ohne Kinder!", so Dolan. 

Doch woran liegt das?

Eine Frau ist glücklich und es geht um die Studie über glückliche Frauen

Für sein Buch "Happy Ever After" griff Dolan auch auf andere Studien zurück, die feststellten, dass Verheiratete gesundheitlich und finanziell besser aufgestellt sind. Dies ist jedoch bei Doppelverdienern so, erklärt der Forscher, da diese einander auch emotional unterstützen. Paare, die genug Geld haben und einander regelmäßig zum Arzt schicken, würden dann ja auch länger leben. Von dieser Lebensweise profitieren jedoch vor allem Männer, da Frauen nicht gesünder werden durch eine Heirat. 

Er erklärt, dass Frauen eindeutig höheren Risiken ausgesetzt sind als die, die nicht verheiratet sind. Vor allem, wenn es um die körperliche und psychische Gesundheit geht.