Ungesunde Lebensmittel, die dir nur schaden

Gesundheit und Abnehmen

Manche Lebensmittel tun uns absolut nicht gut!
Quelle: IMAGO / Westend61

Pommes im Schwimmbad, Popcorn vor dem Fernseher, ein Eis in der Stadt...Wir alle sind letztendlich Schleckermäuler, die nur allzu gerne ungesunde Lebensmittel in sich hineinstopfen. Ab und an ist das natürlich auch gar kein Problem, denn ein kompletter Verzicht schadet auf Dauer nur - und am Ende findet man sich vor seinem Kühlschrank hockend mit allen möglichen Nahrungsmitteln vollgestopft:

Verzichtest du auf Fast Food, kannst du endlich richtig abnehmen.
Quelle: IMAGO / Westend61

Aber jeder, der sich irgendwann dazu durchgedrungen hat, sich nun doch gesünder zu ernähren, um ein paar Kilos loszuwerden, musste früher oder später auf bestimmte Lebensmittel verzichten. Mit diesem Food ist einfach kein Abnehmen möglich. Und willst du immer unzufrieden bleiben, anstatt voller Selbstbewusstsein im Bikini am Strand entlang zu schlendern?

Nicht immer ist es leicht zu erkennen, welche Lebensmittel gesund sind und welche nicht.
Quelle: IMAGO / agefotostock

Das dachten wir uns: Leider ist es gar nicht so leicht einzuschätzen, welche Lebensmittel nun eigentlich komplett von dem Ernährungsplan gestrichen werden sollten. So ist es kaum vermeidbar, dass man ab und an doch wieder daneben greift und die ungesunde Variante isst. Allerdings gibt es einige Lebensmittel, die wirklich die Todfeinde der Diät sind und wir haben sie euch zusammengetragen:

Pommes geben uns leider nichts als leere Kalorien.
Quelle: IMAGO / Westend61

1. Pommes

Yummy! Leider sind sie ein offensichtlicher Todfeind und der Hauptgrund dafür: Pommes bestehen aus extrem viel Öl und enthalten leere Kalorien, die das Verlangen nach mehr und mehr Pommes steigern. Wenn dich der Heißhunger packt, dann greife lieber zur gesunden Süßkartoffel-Pommes Alternative, die ist mindestens genauso lecker.

Weißer Reis ist leider nicht so gesund wie Vollkornreis.
Quelle: IMAGO / CHROMORANGE

2. Weißer Reis

Tatsächlich hat Vollkornreis eine Menge gesunder Inhaltsstoffe, aber bei dem weißen Reis sieht es schon anders aus. Hier werden die Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente bei der Herstellung entfernt - und der Blutzuckerspiegel wird in die Höhe getrieben. Greife stattdessen lieber zu braunem Reis.

Auch wenn Fruchtjoghurt gesund klingt, ist er es noch lange nicht.
Quelle: IMAGO / Westend61

3. Fruchtjoghurt

Auch dieser ist leider alles andere gesund, auch wenn er zunächst so wirkt. Aber der Fruchtjoghurt aus dem Supermarkt enthält eine Menge Zucker und kaum echte Früchte. Deswegen ist es sinnvoller, zur gesunden Naturjoghurt Alternative zu greifen und sich selbst ein wenig Obst unterzumischen - optional kann dann mit ein wenig Honig oder Süßstoff nachgesüßt werden.

Die meisten wissen es: Schokocremes sind alles andere als gesund.
Quelle: IMAGO / Shotshop

4. Schokocremes

Sei es Nutella oder ein weniger bekanntes Produkt, Schokocremes sind definitiv viel zu ungesund - und keine gesunde Frühstücksoption. Es enthält Unmengen an Zucker und Palmöl, das nicht unbedingt umweltfreundlich hergestellt wird.

Auch Vitamin-Säfte sind nicht immer so gesund, wie sie scheinen!
Quelle: IMAGO / agefotostock

5. ACE-Saft

Achja, der gute alte ACE-Saft als Vitaminlieferant - schon als Kinder haben wir ihn getrunken. Dabei handelt es sich hierbei um künstlich zugesetzte Vitamine, die durch eine erhöhte Menge an Beta-Carotin das Krebsrisiko erhöhen. Damit ist der Saft nicht nur ungesund für die Figur, sondern auch schädlich für die Gesundheit.

So gesund ein Salat auch ist, kann das Dressing einige versteckte Kalorien beinhalten.
Quelle: IMAGO / Westend61

6. Fertig zubereitete Salatdressings

Es ist immer die bessere Alternative, wenn man sich sein Essen selbst macht - anstatt auf Fertigessen zurückzugreifen. Die meisten Fertigdressings enthalten unerwünschte Inhaltsstoffe, darunter zu viel Salz und Zucker. Am besten einfach gleich zu Essig und Öl greifen - und nach Bedarf auch Senf hinzugeben.

Viele unterschätzen die Kalorien in Softdrinks.
Quelle: IMAGO / Westend61

7. Softdrinks

Klar, Cola in Maßen ist okay, können wir uns doch alle mal, oder? Aber Softdrinks sind regelrechte Kalorienbomben, welche die Kilos auf der Waage nach oben schnellen lassen. Wie wäre es stattdessen mit einem frisch gepressten Orangensaft? Beim Pressen bleiben nämlich die Ballaststoffe enthalten - und du umgehst einen geballten Zuckerschock.