Du bist einfach total abhängig von ihm - Leugnen ist zwecklos!

Und diese Warnsignale beweisen es:

Abhängigkeit und Liebe ist nicht das gleiche.
Quelle: IMAGO / Westend61

Wenn aus Liebe Abhängigkeit wird, dann läuft definitiv etwas in deinem Leben falsch: Die ständige Sehnsucht nacheinander ist völlig normal und das Gefühl der Verliebtheit ist wunderbar. Solange beide Partner ähnlich füreinander empfinden (einer liebt wahrscheinlich immer mehr als der andere...). Sobald sich aber ein Partner verzweifelt mehr in die Beziehung hereinhängt als der andere, gerät die Partnerschaft ins Ungleichgewicht.

Wir haben dir die eindeutigsten Warnsignale herausgesucht:

Viele Frauen lassen für ihren Mann alles stehen und liegen.
Quelle: IMAGO / Addictive Stock

1. Er ruft dich an, weil er dich sehen möchte. An sich eine sehr süße Geste, aber du lässt sofort alles stehen und liegen, obwohl du eigentlich selbst mit einer Freundin verabredet warst. Für ein Treffen mit ihm sagst du die Verabredung mit deiner Freundin ab. Ganz ehrlich: Ist das normal für dich? Traurig. Du darfst nicht dich selbst aufgeben, nur um seine Bedürfnisse zu erfüllen.

Kontakt kann auch übertrieben werden.
Quelle: IMAGO / Westend61

2. Du musst ihn laufend kontaktieren, laufend - und das nicht nur tagsüber, sondern auch nachts. Insbesondere dann, wenn du betrunken bist, bombardierst du ihn mit Nachrichten und Liebesschwüren. Übertreibe es doch nicht, irgendwann wird er sich von dir distanzieren, wenn er fortlaufend das Gefühl hat, dass du ihm keine Luft zum Atmen lässt.

Einige Frauen geben ihr Geld ausschließlich für ihren Partner aus.
Quelle: IMAGO / Westend61

3. Anstatt dein Geld für dich auszugeben oder für den nächsten Urlaub zu sparen, machst du ihm laufend kleine Geschenke oder lädst ihn zum Essen ein. Für dich gibt es generell kein "mein" und "dein" mehr, sondern du teilst alles mit ihm. Slow down. Er mag dich auch so, ohne dass du ihn nonstop mit kleinen Aufmerksamkeiten überhäufst.

Alleine schlafen ist gesund.
Quelle: IMAGO / agefotostock

4. Eine Nacht ohne ihn? Das kommt für dich nicht infrage. Sobald er nicht mehr in deiner Nähe ist, fühlst du dich unausgeglichen und unruhig. Außerdem schwenkt deine Stimmung von glücklich zu todtraurig um. Wenn du dein persönliches Glück von seiner Anwesenheit ausmachst, dann ist etwas nicht in Ordnung. Ihr seid immerhin noch zwei eigenständige Menschen, die auch ab und an etwas alleine machen müssen - und auch sollten.

Eine traurige Frau in Gedanken versunken.
Quelle: IMAGO / Panthermedia

5. Nichts ist für die Ewigkeit. Dennoch versetzt dich der Gedanke, ihn zu verlieren, in einen regelrechten Zustande der Panik - und lähmt dich. Schließlich hast du deine Zukunft mit ihm geplant und (fast) alle deine Pläne hängen mit ihm zusammen. Ein Leben ohne ihn? Das kannst du dir in deinem schlimmsten Alptraum nicht vorstellen.

Eine Frau, die um Aufmerksamkeit buhlt.
Quelle: IMAGO / ingimage

6. Sobald er dir nicht genügend Aufmerksamkeit schenkt, bricht für dich eine Welt zusammen, da du das Gefühl hast, dass du ihm überhaupt nichts bedeutest und nur ein Zeitvertreib für ihn bist. Um deine Aufmerksamkeit zu bekommen, fängst du einen Streit an - wirklich glorreiche Idee!

Eine Frau, die alleine nicht zurecht kommt.
Quelle: IMAGO / Panthermedia

7. Sobald er mit seinen Freunden verreist oder berufsbedingt unterwegs ist, bricht für dich eine Welt zusammen und deine ganze Wochenplanung ist hin, da du am liebsten das Bett nicht mehr verlassen würdest. Du bist total deprimiert und versteckst dich zu Hause, anstatt deinen Verpflichtungen (beziehungsweise deinem eigenen Leben) nachzugehen.

Eine Frau, die an sich zweifelt.
Quelle: IMAGO / agefotostock

8. Sobald er mal einen Abend keine Zeit für dich hat und dir absagen muss, plagen dich Zweifel: Was habe ich nur falsch gemacht? Liebt er mich nicht mehr? Du machst dir einen Kopf und stellst die wirrsten Theorien auf, obwohl er vielleicht einfach nur wirklich mal einen Abend für sich braucht, was übrigens völlig normal ist - zumindest in einer funktionierenden Partnerschaft.

Eine Freundin, die in ihren Freund vernarrt ist.
Quelle: IMAGO / Westend61

9. Du verlierst deine Ziele völlig aus den Augen, weil er dein ganzes Leben bestimmt. Anstatt deiner eigenen Persönlichkeit nachzugehen, gibst du dich komplett für ihn auf und suchst dir neue Freunde, Hobbies oder einen neuen Job. Einfach nur, um ihm vielleicht nahe zu sein.