Männer mit diesen Jobs neigen zur Untreue

Liebe Frauen, passt etwas mehr auf, wenn euer Liebster folgendem Beruf nachgeht

Männer mit diesen Jobs neigen zur Untreue
Quelle: Pexels

Immer wieder fragen wir uns, ob es ein bestimmtes Merkmal für Fremdgeher gibt. Was zeichnet alle Fremdgeher aus? Liegt es in den Genen oder doch am Beruf? Laut einer australischen Umfrage tendieren viele Männer mit bestimmten Berufen zum Vertrauensbruch. 

Doch welche Berufe sind betroffen und muss ich mir automatisch Sorgen machen, wenn der Job meines Freundes dabei ist?

Männer mit diesen Jobs neigen zur Untreue
Quelle: Pexels

Lehrer, Arzt oder Elektriker? Bei welchem Beruf ist das Risiko am höchsten? Das Online-Dating-Portal „Victoria Milan“ hat eine Umfrage gestartet, die speziell Männer und Frauen anspricht, welche gezielt nach einer Affäre suchen. Demnach sollen etwa 5.650 Profile von Nutzern durchleuchtet worden sein.

Heraus kam, dass vor allem Männer, die einen Job im Finanzwesen haben, eher zum Fremdgehen neigen als andere. Das betrifft vor allem Banker, Broker und Analysten. Aber auch Piloten und Flugbegleiter sind häufig unter den Fremdgängern dabei.

Männer mit diesen Jobs neigen zur Untreue
Quelle: Pexels

Warum genau sind eben solche Berufe betroffen? Einer der Gründe liegt vor allem darin, dass jene Jobs eben die Gelegenheit dazu bieten. Das klingt natürlich wie eine furchtbar schlechte Ausrede - ist es im Prinzip auch. Dennoch stehen diese Berufe permanent in zwischenmenschlichem Kontakt. Ein weiterer Grund könnten die unregelmäßigen Arbeitszeiten sein. Bei dem einen könnte es die Überlastung bei dem anderen der zu hohe Druck und damit einhergehende Adrenalin-Schub sein.

Männer mit diesen Jobs neigen zur Untreue
Quelle: Pexels

Woran erkennen wir überhaupt, dass unser Partner uns betrügt? Louanne Ward ist Beziehungsexpertin und verrät folgende Anzeichen:

- Eure Gespräche werden immer oberflächlicher.

- Dein Partner hat mehr Geschäftstermine als zuvor.

- Doch nicht nur die Geschäftstermine vermehren sich, sondern auch seine Überstunden.

- Er ist mittlerweile ziemlich häufig auf Geschäftsreisen.

- Ihr tauscht immer weniger Zärtlichkeiten aus und auch im Bett herrscht mittlerweile immer häufiger Flaute.

- Er kommt von der Arbeit und möchte sich erst duschen, obwohl er das bis vor kurzem nicht getan hat.

- Er kommt nun häufiger mit kleinen Geschenken (um sein Gewissen zu beruhigen).