9 Tricks, dank derer du dich seltener rasieren musst

Endlich haben wir einen Weg gefunden:

9 Tricks, dank derer du dich seltener rasieren musst
Quelle: Getty Images

Gehört Rasieren bei dir auch zur täglichen Beauty-Routine? Rasieren zählt bei den meisten Frauen zu den unbeliebtesten Dingen im Badezimmer. Allerdings musst du das gar nicht so oft machen, wenn du die richtigen Tricks kennst.

Darauf musst du achten:

9 Tricks, dank derer du dich seltener rasieren musst
Quelle: Getty Images

Das Geheimnis ist einfach:

Wenn du von Anfang an für eine saubere, gründliche Rasur sorgst und anschließend ein paar Kleinigkeiten beachtest, dann hat sich der tägliche Griff zum Rasierer bereits erübrigt! Denn gereizte Haut und der zeitliche Aufwand gehören somit nicht mehr zu deinen Sorgen.  

Bereite deine Haut vor

Hast du deine Haut vorher gepeelt? Dies ist besonders wichtig, damit dem Rasierer keine abgestorbene, raue Haut in den Weg kommt. Nach dem Peeling kann er feinsäuberlich über die Haut gleiten.

9 Tricks, dank derer du dich seltener rasieren musst
Quelle: Getty Images

Verwende Männerrasierer

Je sauberer die Rasur, desto weniger musst du erneut ans Werk. Am besten ist es daher, wenn du Männerrasierer verwendest. Diese sind in der Regel schärfer, da sie für die härteren Barthaare gemacht sind.

Wasche deine Haut mit warmem Wasser ab

Vor und auch während der Rasur solltest du deine Beine, Achseln usw. gründlich einheizen. Mit sehr warmem Wasser werden nämlich die Haarfollikel geöffnet und deine Haare weichen schneller ein.

9 Tricks, dank derer du dich seltener rasieren musst
Quelle: Getty Images

Nimm dir Zeit

Eine ordentliche Rasur nimmt zwar etwas Zeit in Anspruch, dafür wirst du jedoch länger Freude an glatten Beinen haben. Gehe dabei sorgfältig vor. So übersiehst du nichts und bekommst ein gleichmäßiges Ergebnis.

Gegen die Wuchsrichtung

Eigentlich wird stets empfohlen, mit der Wuchsrichtung zu rasieren. Doch ein besseres Ergebnis erzielst du dann, wenn du sanft gegen die Wuchsrichtung rasierst. Am besten verwendest du dafür zusätzlich Rasierschaum und ziehst die Klinge dann sanft über das Bein.

9 Tricks, dank derer du dich seltener rasieren musst
Quelle: Getty Images

Wasche den Rasierer gründlich ab

Das solltest du übrigens sogar nach jedem Rasurstrich über Achseln, Waden und Co. machen. Dadurch kann sich kein Schmutz an der Klinge sammeln und die Rasur wird nicht unsauber

Creme dich anschließend ein

Auch die Pflege danach spielt eine wichtige Rolle. Harte Stoppeln verhinderst du, indem du die rasierte Haut eincremst und mit Feuchtigkeit versorgst.

9 Tricks, dank derer du dich seltener rasieren musst
Quelle: Getty Images

Verwende eine Schimmer-Lotion

Damit erste Stoppeln optisch nicht sofort ins Auge stechen, kannst du auch tricksen und eine schimmernde Bodylotion verwenden. Durch die Lichtreflexe sehen dein Beine optisch seidig glatt aus.

Wechsle deinen Rasierer regelmäßig

Verwende regelmäßig eine frische Klinge. Mit einem stumpfen Rasierer schadest du nur deiner Haut und bekommst die Härchen nicht richtig wegrasiert. Frisches Werkzeug ist daher sehr wichtig.