Welche Schlafstellung beeinflusst eure Beziehung auf positive Weise?

Eine Studie will das nun herausgefunden haben

Mann und Frau liegen in eng umschlungener Schlafposition im Bett

Es gibt viele Dinge, die Aufschluss über die "Gesundheit" einer Beziehung geben können und die meisten davon sind relativ offensichtlich: Wie viel erzählt ihr einander, auf welche Art und Weise streitet ihr euch und wie schnell schafft ihr es, euch wieder zu vertragen? Mindestens genauso wichtig sind jedoch jene Aspekte, die so hintergründig wirken, dass sie nur den wenigsten von uns bewusst sind. Eine neue Studie will nun einen solchen Faktor ermittelt haben: nämlich eure nächtliche Schlafposition.

Warum sie mehr über eure Beziehung aussagt, als du dachtest und welche Position dabei für eine besonders tiefe Bindung sowie - Ohren gespitzt - für ein besseres Liebesleben sprechen soll, erfährst du bei uns!

Ein Paar liegt harmonisch im Bett nebeneinander

Wie man sich bettet, so liegt man und wie man sich nebeneinander bettet, so liebt man. Das scheint zumindest das Ergebnis einer Studie der Plattform Springer zu sein, die versucht hat, die Leidenschaft und Liebe in einer Partnerschaft auf die jeweilige Schlafposition der Partner zurückzuführen. Dafür befragte man 514 Testpersonen online nach ihren Schlafgewohnheiten. Unter anderem wurden hierbei die Häufigkeit von Zärtlichkeiten zwischen den Partnern sowie die Art der Stellung beim Einschlafen ermittelt.

Die Ergebnisse der Umfrage wiederum legen nahe, dass der Körperkontakt im Schlaf ein Indikator für den Zusammenhalt in der Beziehung sein könnte und sogar das eigene Liebesleben beeinflussen kann!

Eine Schlafposition schnitt hierbei besonders gut ab:

Mann und Frau liegen in Löffelchenposition nebeneinander, die für eine gute Beziehung sprechen kann

Vertraut man der Studie, so ist die Löffelchenstellung die Position, die man als Liebende beim Einschlafen einnehmen sollte. Sie lässt angeblich auf besonders viel Nähe und Zärtlichkeit schließen und schafft auch nach dem Akt Intimität. Zugleich scheinen Paare, die ein besonders gutes Liebesleben haben, diese Position automatisch einzunehmen, wohingegen Paare, bei denen es im Bett gerade nicht so läuft, eher seltener in der Löffelchenposition einschlafen. 

Egal also, ob kleines oder großes Löffelchen: Diese Position spricht für besonders viel Liebe und Geborgenheit. Und ja, okay, wir sind vielleicht keine Forscher, aber wir hätten diesbezüglich noch eine weitere These. Ganz vielleicht ist diese Schlafposition ja auch deswegen so gut für die Liebe, weil du deinem Freund dabei nicht ständig die Decke klaust ...