H&M zeigt echte Frauen in Bademode und wird dafür im Netz gefeiert

Das ist mal ein reales Bild von Frauen!

Wenn man durch die neue Bademode-Kollektion von H&M scrollt, überraschen einen einige Models. Denn diese haben Kurven, Streifen und Tattoos! Klar, die meisten der Models für die Kollektion sind immer noch ran und schlank, doch einige Models dazwischen ähneln mehr der durchschnittlichen Frau unserer Realität. Und sie sehen dabei genauso toll aus, wie all die anderen Models. 

Die junge Frau auf diesen Bildern heißt Jill Kortleve. Sie ist aus Amsterdam und modelte schon für Marken wie 'Nike' und 'Diesel'. Ihr Motto lautet: "Wenn du dich selbst nicht liebst, wie zur Hölle sollst du dann jemand anderes lieben?"

Weiter auf der nächsten Seite. 

Auch in der Weihnachtssaison hat man schon Models bei H&M gesehen, die nicht der 'idealen' Modelmaße entsprechen, dafür aber vom Körperbild viel mehr Frauen anspricht. Was auch anzuerkennen ist, dass H&M nicht gleich zum anderen Extrem gegriffen hat und übergewichtige Frauen dargestellt hat, sondern ein normales, gesundes Maß gefunden hat. Denn weder Unter- noch Übergewicht ist gesund und sollte dementsprechend auch nicht als "normal" und erstrebenswert dargestellt werden. 

Die Kommentare sind vor allem eines: gut! Weiter auf der nächsten Seite. 

Oberweite, Bauchumfang, Beine. All das ist bei einigen der neuen Models anders, als bei den herkömmlichen, bekannten Models. Und das finden alle gut! Unter dem Bild mit dem blauen Bikini wimmelt es vor positivem Feedback!

"Endlich mal eine Frau mit einer WEIBLICHEN Figur. Und nicht immer diese Hungerhacken." (Ta Scha)

"Yeaaaahhhh, mal eine normal gewichtige Frau! Whoop whoop!!" (Lisa Tilicke)

"(...) Sehr erfrischend bitte mehr davon!" (Larissa Müller)

Weiter so H&M!