Rosen-Tattoos: Die schönsten Motive und ihre Bedeutung

Ein Rosen-Tattoo kann vielseitig interpretiert werden

Rosen-Tattoos: Die schönsten Motive und ihre Bedeutung

Viele entscheiden sich bei einem Tattoo für das Motiv der Rose. Kein Wunder, schließlich steht die Rose für Liebe und Weiblichkeit, kann aber durch ihre Dornen und unterschiedlichen Farben auch andere Bedeutungen mit sich bringen. Früher trugen vor allem Seefahrer das Motiv auf ihrer Haut – als Erinnerung an ihre Herzensdame. Hierbei handelte es sich aber nicht nur um die Ehefrau, sondern auch die Geliebte oder sogar die Mutter konnten der Anlass für das Tattoo sein. 

Welche Bedeutung sich hinter den unterschiedlichen Motiven verbirgt, verraten wir dir im Folgenden!

Rosen-Tattoos: Die schönsten Motive und ihre Bedeutung

1. Die rote Rose

Sie ist der Klassiker unter den Tattoo-Motiven. Denn ihre rote Farbe steht für Liebe und Leidenschaft. Allein ihre auffällige Farbe zieht bereits alle Blicke auf sich. Wer es also gerne auffällig mag und sein Tattoo zur Schau stellen möchte, ist mit einer rot blühenden Rose gut beraten. Schöne Stellen für das Tattoo sind zum einen die Schulter, aber auch der Rücken oder zwischen den Schulterblättern.

Rosen-Tattoos: Die schönsten Motive und ihre Bedeutung

2. Die schwarze Rose

Mit der schwarzen Rose verbinden wir eher einen traurigen Moment: den Abschied von einem geliebten Menschen. Schwarze Blüten stehen für Trauer und Tod. Oft erinnern sie uns an jemanden, den wir verloren haben und sollen uns stets an diesen geliebten Menschen erinnern. Da das Motiv eher mit traurigen Emotionen verbunden ist, sind die Rosen oft als kleines Motiv vorzufinden, etwa auf dem Handgelenk oder dem Fußrücken. Schließlich wollen wir unsere Trauer nicht gleich jedem offenbaren.

Rosen-Tattoos: Die schönsten Motive und ihre Bedeutung

3. Die Rose mit den Dornen

Eine Rose verkörpert nicht nur die Liebe, sondern auch die Schmerzen, die sie verursachen kann. Denn so gerne man eine Rose hat, so schnell verletzt man sich an den Dornen. Und dennoch liebt man die Rose als Blume sehr. Ebenso verhält es sich oft in der Liebe. Auch wenn manche Liebe schmerzt, machen doch gerade die schwierigen Zeiten  eine Liebe noch stärker. Daher benutzen oft Paare das Motiv, um ihre gegenseitige Liebe zum Ausdruck zu bringen.