Lebensmittel, die du auf leerem Magen essen solltest - oder lieber nicht!

Sperre die Lauscher auf:

Lebensmittel, die du auf leerem Magen essen solltest - oder lieber nicht!

Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages und umso wichtiger ist es, die richtigen Lebensmittel zu essen. Einige sind auf leerem Magen nämlich nicht allzu verträglich; andere dahingegen schon. Am Morgen braucht unser Körper viele Ballaststoffe und Eiweiß, um in den Tag zu starten. Folgende Lebensmittel solltest du deswegen auf leeren Magen essen:

Lebensmittel, die du auf leerem Magen essen solltest - oder lieber nicht!

1. Haferflocken

Diese sind reich an Ballaststoffen und senken demnach den Cholesterinspiegel, wodurch dein Hungergefühl nicht gleich wieder nach einer Stunde einsetzt. Mach dir doch am Morgen ein wenig Porridge mit Obst zum Frühstück - und eine Prise Zimt dazu. 

Lebensmittel, die du auf leerem Magen essen solltest - oder lieber nicht!

2. Eier

Eier haben wenige Kalorien, aber genügend Eiweiß, weshalb sie auch lange satt machen. Wenn du auf deine Kalorien achtest, dann bietet sich eine Eier-Frühstück an, denn so kannst du diese im Blick behalten.

Lebensmittel, die du auf leerem Magen essen solltest - oder lieber nicht!

3. Wassermelonen

Die sind reich an Flüssigkeit und haben nur wenig Kalorien, so bist du relativ schnell satt und stopfst nicht unnötige Lebensmittel in die hinein.

4. Blaubeeren

Blaubeeren sind gut für das Gedächtnis und regen zudem den Stoffwechsel an - was will man mehr? Zwei Dinge, die du am frühen Morgen gut gebrauchen kannst.

Lebensmittel, die du auf leerem Magen essen solltest - oder lieber nicht!

5. Vollkornbrot

Vollkornbrot sättigt nicht nur länger als Weißbrot, sondern enthält auch wichtige Nährstoffe, die dich länger satt machen. Obwohl es natürlich viele Kalorien hat, schadet es am frühen Morgen nicht.

Und folgende Lebensmittel solltest du lieber nicht auf leerem Magen essen: 

Lebensmittel, die du auf leerem Magen essen solltest - oder lieber nicht!

1. Joghurt

Joghurt eignet sich nicht auf einem leeren Magen, da die wertvollen Milchsäurebakterien durch die Magensäure getötet werden. Das gilt aber nicht nur für Joghurts, sondern auch für alle anderen Milchprodukte wie Käse oder Kefir.

Lebensmittel, die du auf leerem Magen essen solltest - oder lieber nicht!

2. Hefegebäck

Durch Hefe auf leeren Magen entstehen Blähungen, deswegen sollten die Gebäckliebhaber lieber nachmittags ein Gebäckstück genießen.

3. Süßigkeiten

Natürlich überrascht uns das eher wenig: Süßigkeiten lassen den Insulinspiegel nach oben schießen und steigern das Diabetes-Risiko.

Lebensmittel, die du auf leerem Magen essen solltest - oder lieber nicht!

4. Birnen

Die Rohfasern in den Birnen verletzen die Schleimhäute - also lieber ein anderes Obst zum Frühstück wählen.

5. Tomaten

Die Gerbsäure in den Tomaten erhöhen den Säuregehalt im Magen und sind demnach nicht für ein ausgelassenes Frühstück geeignet.

Lebensmittel, die du auf leerem Magen essen solltest - oder lieber nicht!

6. Gurken

Ähnlich wie Tomaten sorgen auch Gurken nicht für ein Wohlbefinden im Magen, da sie wie jedes andere Gemüse Blähungen und Unterleibsschmerzen verursachen.

Und das nachfolgende Lebensmittel solltest du auch lieber von deiner Frühstücksliste streichen:

Lebensmittel, die du auf leerem Magen essen solltest - oder lieber nicht!

7. Bananen

Wenn du Bananen auf leeren Magen isst, dann kann dein Magnesium-Gehalt im Blut ansteigen, was wiederum dem Herzen schadet. Deswegen sollte ein Joghurt mit Banane nicht die erste Mahlzeit des Tages sein, sondern lieber ein Scheibe Vollkornbrot mit Honig.