4 Mascara-Techniken, die den Unterschied machen

Die Suche nach der passenden Mascara erweist sich oftmals als schwierig.

4 Mascara-Techniken, die den Unterschied machen

Die Suche nach der passenden Mascara erweist sich oftmals als schwierig - ähnlich wie die Suche nach der passenden Jeans, die einfach nicht sitzen will. Dabei wollen Frauen nur eines: mehr Volumen, mehr Länge und mehr Schwung, um mit einem verführerischen Augenaufschlag die Männerwelt verrückt zu machen.

Wir haben euch auf den nächsten Seiten einige Tipps zusammengestellt:

4 Mascara-Techniken, die den Unterschied machen

Tipp 1: Der Ansatz

Konzentriert euch nicht nur auf die Wimpernspitzen, denn die Augen wirken größer und wacher, wenn ihr sorgfältig den Ansatz tuscht. Dadurch bekommen die Wimpern mehr Volumen. Wichtig: Die Bürste sollte in Zickzack-Bewegung geführt werden, sodass die Wimpern sich "auffächern" und jedes einzelne Härchen mit Farbe umhüllt wird. 

Weiterer Tipp: Nicht mehr als zwei Schichten, ansonsten verklumpen deine Wimpern und das sieht alles andere als gut aus.

Außerdem...

4 Mascara-Techniken, die den Unterschied machen

Tipp 2: Nicht blinzeln

Versucht nicht zu blinzeln, wenn ihr die Mascara auftragt - den Mund könnt ihr aber trotzdem weiterhin so verführerisch geöffnet lassen. Im Idealfall solltet ihr die Augen schließen und die Zickzack-Bewegung ausführen, sodass die Wimpern das benötigte Volumen erhalten.

Auch der nächste Tipp ist sehr hilfreich:

4 Mascara-Techniken, die den Unterschied machen

Tipp 3: Vergesst die Wimpernzange nicht.

Der Kampf mit der Wimpernzange lohnt sich in dem Fall, denn getuschte Wimpern brechen sehr leicht ab. Mithilfe der Wimpernzange werden diese aber in Form gebracht und erhalten den perfekten Schwung: Hierbei aber nahe am Ansatz ansetzen und dann für ungefähr fünf Sekunden zudrücken.

Auch solltet ihr:

4 Mascara-Techniken, die den Unterschied machen

Tipp 4: Regelmäßiges Ausmisten

Länger als drei Monate sollte die Mascara nicht benutzt, sondern durch eine Neue ersetzt werden. Wieso? Nach einer Weile lagern sich Bakterien ab, wodurch eure Wimpern ausfallen können - oder ihr eine Augeninfektion bekommen könnt.  Außerdem fängt die Mascara an zu bröseln, was auf den Wimpern natürlich nicht gut aussieht.

Haben euch die Tipps geholfen?