10 Dinge, die Menschen mit einem Ordnungsbewusstsein jeden Tag machen:

Gehörst du zu ihnen?

10 Dinge, die Menschen mit einem Ordnungsbewusstsein jeden Tag machen:

Gehörst du eher zu den Chaoten oder zu den Ordnungsfanatikern? Wenn du bei spontanem Besuch schweißgebadet bist und dich lieber zum Essen bei Freunden verabredet, gehörst du höchstwahrscheinlich zur ersten Gruppe.

Wäre das Leben aber nicht viel entspannter, wenn deine Wohnung immer sauber wäre? Das kannst du vermeiden, wenn du gewisse Gewohnheiten übernimmst - die wir dir auf den nächsten Seiten vorstellen:

10 Dinge, die Menschen mit einem Ordnungsbewusstsein jeden Tag machen:

1. Das Bett machen

Menschen mit einem gesunden Ordnungssinn verlassen nie das Haus, bevor sie nicht das Bett gemacht haben. So sorgt das Bett auf den ersten Blick gleich für Ruhe und Ordnung, weil dieses meistens den größten Teil im Schlafzimmer einnimmt. 

2. Den Geschirrspüler ausräumen (- sofern du einen hast)

Einfach den Geschirrspüler abends oder spätestens am Morgen ausräumen, um die Müslischale, das Brotmesser oder die Kaffeetasse nicht erst in der Spüle zwischenzulagern. Andernfalls stapelt sich das Geschirr immer weiter - bis du den Überblick verlierst. 

10 Dinge, die Menschen mit einem Ordnungsbewusstsein jeden Tag machen:

3. Wäsche regelmäßig waschen

Bei ordentlichen Menschen gibt es keine Wäschehaufen, die sich durch die halbe Wohnung ziehen. Wenn du deine Wäsche regelmäßig in die Waschmaschine wirfst, dann verhinderst du riesige Berge an Dreckwäsche - die nur für Unordnung sorgen.

4. Klamotten wegräumen

Wir alle kennen ihn: Den Stuhl. Auf diesem sammeln sich auf magische Weise alle Klamotten, die wir aufgrund von Faulheit nicht mehr in den Kleiderschrank befördern. Anstatt die Klamotten auf dem Stuhl zu sammeln, solltest du diese lieber ordentlich beiseite legen.

10 Dinge, die Menschen mit einem Ordnungsbewusstsein jeden Tag machen:

5. Küche aufräumen

Wie bereits erwähnt: Ein gemachtes Bett signalisiert Ordnung, so aber auch eine aufgeräumte Küche. Ordnungsbewusste Menschen wischen die Arbeitsflächen sowie den Esstisch ab und spülen dreckiges Geschirr, Pfannen und Töpfe umgehend ab - schneide dir davon eine Scheibe ab, um deinen morgendlichen Kaffee in einer aufgeräumten Küche zu genießen und besser in den Tag zu starten.

6. Müll rausbringen

Während Bio- und Restmüll schnell auf sich aufmerksam machen, ist dies bei Papiermüll und Altglas nicht der Fall. Aus dem Grund sammelt sich letzteres sehr gerne hartnäckig in der Abstellkammer. Sei ein wenig ordentlicher und bringe regelmäßig das Papier, den Karton, die Flaschen und die Gläser weg.

10 Dinge, die Menschen mit einem Ordnungsbewusstsein jeden Tag machen:

7. Zwischendurch aufräumen und putzen

Kochst du gerne, aber vergisst zwischendurch das Aufräumen? Dann weißt du ja, dass die Küche nach deiner Koch-Session ganz schnell chaotisch aussehen kann. Wirf zwischendurch die Nudelverpackung in den Mülleimer oder wasche das Messer und das Schneidebrett ab - so nutzt du die Wartezeit geschickt.

8. Dinge organisieren

Lege dir Ordner an, denn dort kannst du wichtige Unterlagen abheften und verlierst diese nicht. Andererseits versinkst du schnell im Papier-Chaos.

10 Dinge, die Menschen mit einem Ordnungsbewusstsein jeden Tag machen:

9. Vorausplanen

Überlege doch abends schon, was du morgens anziehen möchtest. Das spart Zeit und du musst am frühen Morgen nicht panisch den Schrank durchwühlen.

10. Nichts aufschieben!

So kannst du Unordnung am besten vermeiden - öffne Briefe gleich (und werfe sie nicht ungeachtet auf die Ablage), bring deine Pakete sofort zur Post oder schmeiße unnötige Kataloge in den Papiermüll. Mit diesem einfach Trick ersparst du dir immer größer werdende Berge an Aufgaben.